© Klaus-Peter Kappest

Folge dem Fluss: Fernwandern entlang der Deutschen Donau

Ausgabe 158 – Mai/Juni 2011

Deutschland

Ferien am Fluss verführen zum Träumen, ganz besonders, wenn dieser Fluss Donau heißt. Um die Donau rankt sich eine Vielzahl von Legenden, Märchen und Sagen. Über Jahrtausende war der große Fluss Zeuge menschlicher Entwicklung und historischer Ereignisse.

Neuburg an der Donau. Foto: Günther Krämer, Lustwandeln
Neuburg an der Donau

Zu allen Zeiten war die Donau ein Strom, der geschichtliche Epochen miteinander verknüpfte, den kulturellen Austausch der Völker förderte, ein Brennspiegel künstlerischen Schaffens. Alle künstlerischen Stile, von der Gotik über die Renaissance bis zum Barock, sind hier mit bedeutenden Baudenkmälern vertreten.

Trotz der ordnenden Eingriffe des Menschen hat sich die Deutsche Donau viel von ihrer natürlichen Schönheit bewahrt. Die romantische Tallandschaft zwischen Tuttlingen und Sigmaringen sowie der Donaudurchbruch bei Kelheim sind nur zwei Perlen der Donaulandschaft, die von der gewaltigen Kraft des Stromes zeugen.

Seltene Pflanzen und Tiere finden in den Auwäldern und Sumpfgebieten von Donaumoos und Donauried ein Zuhause. Der heimelige Charakter des Bauernlandes in Niederbayern mit seinen sanften Hügeln und dem fruchtbaren Gäuboden scheint den bedächtigen Charakter des hier so ruhig fließenden Stromes widerzuspiegeln.

Aktiv genießen

Auf dem Donauberglandweg. Foto: Günther Krämer, Lustwandeln
Auf dem Donauberglandweg

Die Deutsche Donau ist ein Urlaubsparadies für Aktive und Naturgenießer. Radfahrer finden hier abwechslungsreiche Wege durch das romantische Donautal bei Sigmaringen, gelangen von Donauwörth und Ingolstadt auf ausgesuchten Pfaden abseits der Verkehrsströme bis in die Kaiserstadt Regensburg, erleben Natur pur in den Auenwäldern des Donaumoos und Donauried oder erkunden auf der Tour de Baroque den Landstrich zwischen Regensburg und Passau.

Wanderer finden hier nicht nur eine Vielzahl hochkarätiger lokaler Wanderwege, sie können den Fluss auch auf Weitwanderwegen vom Schwarzwald bis Passau erkunden. Der Projektname des in Teilen noch in der Entstehung begriffenen Weges lautet „Via Danubia“. Dabei gibt es Wegbeschreibungen für die komplette deutsche Donau. Alle 36 Tagesetappen von Donaueschingen bis Passau lassen sich bequem mit einem Wandern-ohne-Gepäck-Arrangement erkunden, das auch in beliebigen Teilabschnitten gebucht werden kann. ...


Weitere Infos: www.deutsche-donau.de, www.touristik-service-agentur.de


Weitere Reportagen rund um die Donau in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 158

Mai/Juni 2011