© Klaus-Peter Kappest

RadWanderland Rheinland-Pfalz: Wo Radfahren ein Genuss ist

Ausgabe 158 – Mai/Juni 2011

Deutschland

Ein Tag, ein Wochenende, eine Woche oder mehr? Zwischen Weinbergen, durch Wälder, zu Vulkanen oder zu Burgen und Schlössern? Wer sich in Rheinland-Pfalz auf eine Radtour begibt, dem stehen alle Möglichkeiten offen. Sieben Radfernwege und über 40 Themenrou

Am Deutschen Eck in Koblenz. Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus
Am Deutschen Eck in Koblenz

Mal gemütlich, mal anspruchsvoll verbinden die perfekt ausgeschilderten Radwege das Bundesland von der Pfalz im Süden bis zum Westerwald im Norden, von der Eifel im Westen bis zum Lahntal und nach Rheinhessen im Osten. Allzu viel Anstrengung muss man dabei nicht einkalkulieren, denn meist führen die Radwege entlang der Flüsse wie an Rhein, Mosel, Lahn, Saar, Nahe, Ahr oder Kyll, oder auf stillgelegten Bahntrassen durch die abwechslungsreichen Landschaften und verschiedenen Regionen.

Auch das Radfahren in den Mittelgebirgsregionen, wie z. B. auf dem Schinderhannes-Radweg über die Hunsrück-Höhen oder auf dem Eifel-Ardennen-Radweg im Grenzgebiet zu Belgien machen auch weniger trainierten Radfahrern und Familien richtig viel Spaß.

Wer dennoch unsicher ist, kann per E-Bike auch stärkere Steigungen oder längere Etappen ganz entspannt bewältigen. Ein engmaschiges E-Bike-Verleihnetz gibt es bereits in der Pfalz und der Eifel und ab 1. Mai kann man auch in Rheinhessen die Weinberge problemlos mit dem E-Bike erklimmen.

Unbeschwertes Radvergnügen

Auf dem Radweg Deutsche Weinstraße in der Pfalz. Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus
Auf dem Radweg Deutsche Weinstraße in der Pfalz

Entspannt radfahren mit „Kind & Kegel“ kann man besonders gut auf den stillgelegten Bahntrassen. Beliebt bei Jung und Alt ist z. B. der Maare-Mosel-Radweg, der von den Vulkanen bei Daun sanft runter zur Mosel führt. Kleiner Tipp für alle, die vom Tal in die Höhe fahren möchten: Die Regio-Radler-Busse fahren von April bis Oktober (www.regio-radler.de). 

Und die landesweit rund 500 fahrradfreundlichen Bett & Bike Betriebe – darunter auch die Jugendherbergen – sind nicht nur auf alle Eventualitäten rund ums Rad, sondern auch auf kleine Gäste eingestellt.


Weitere Infos:
www. radhelden.info/Radroutenplaner.6542.0.html

Web-Community: 
www.facebook.com/radfahren.deutschland


Hier finden Sie den kompletten Beitrag als PDF-Download (370,62 KB)


Die Reportagen zum Titelthema Fahr Rad! in diesem Heft:

  • Radeln in der Uckermark; Seenland Oder-Spree
  • Weserbergland: Märchenhaftes Radelvergnügen
  • Niederrhein: Vom Drachenfels bis Emmerich
  • Der RuhrtalRadweg; Vulkanpark-Radweg Mayen-Koblenz
  • Naturpark Frankenwald: Erlebnis Grünes Band
  • Erzgebirge: Sächsisches Radelparadies
  • Marbach-Bottwartal; Das Heckengäu
  • Das Dreisamtal im Schwarzwald; Kaiserstuhl-Tuniberg
  • Naturpark Oberpfälzer Wald; Hotel St. Oswald in Kärnten
  • Unterallgäu: Radeln auf Kneipps Spuren
  • Tirol: E-Biken in Imst-Gurgltal
  • Burgwald-Ederbergland: E-Bikes auf dem Vormarsch
  • Marburger Land; Naturpark Lahn-Dill-Bergland
  • Regionalpark RheinMain: Grüne Metropole
  • Marschland und Mühlen: Die Schiffdorf-Route. Cuxland-Serie, Teil XIV


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 158

Mai/Juni 2011