© Klaus-Peter Kappest

Urlaub am Fluss im Passauer Land: Bayerisches und bayerisch-österreichisches Donautal

Ausgabe 158 – Mai/Juni 2011

Deutschland

Im Passauer Land bei Hofkirchen beginnt das 70 km lange Durchbruchstal der Donau. Im Lauf von Jahrtausenden schnitt der Fluss sein Bett über 200 m tief in das harte Gestein der Hügellandschaft. Heute sind das Bayerische Donautal westlich von Passau und da

Wandern und Radeln im Bayerischen Donautal

„Rad Total“ im Donautal an der Fähre Obernzell. Foto: Bayerisches Donautal/ Tourist-Information Kellberg-Thyrnau
„Rad Total“ im Donautal an der Fähre Obernzell

Entlang der Flüsse Donau, Isar und Vils laden zahlreiche Wander- und Radwege zu aktivem Naturerleben und besinnlichem Landschaftsgenuss ein. Schattige Wälder, sonnige Täler, grandiose Ausblicke und besonders die unendliche Stille prägen diese Landschaft am süd-östlichen Rande von Bayern.

Gut beschilderte Wanderrouten führen entlang der Uferhänge der Donau, durch die weite Landschaft zwischen Rott und Inn und über die Höhen des Südlichen Bayerischen Waldes. Bei Deggendorf, wo die Isar in die Donau mündet, führen Wanderwege durch ökologisch bedeutende Auen- und Altwasserbereiche, die Lebensraum für zahlreiche seltene Vögel und bedrohte Pflanzenarten sind.

Burgen, Kirchen und Feste

Burgruine Hilgartsberg. Foto:  Bayerisches Donautal/ Tourist-Information Kellberg-Thyrnau
Burgruine Hilgartsberg

Die Region verfügt über eine Vielzahl außergewöhnlicher Sehenswürdigkeiten. In barockem Glanz erstrahlt die Asamkirche Altenmarkt, das Römermuseum Quintana führt den Besucher zurück in ferne Zeiten, an der Burgruine Hilgartsberg schweift der Blick weit über das in der Tiefe liegende Donautal. Hoch über der Stadt Vilshofen thront die doppeltürmige Benediktinerabtei Schweiklberg als lohnendes Ausflugsziel.

Das Passauer Land ist berühmt für seine traditionellen Feste, die das ganze Jahr über Tausende von Besuchern anziehen. Sei es das Pfingstfest in Moos mit dem großen Reit- und Springturnier, das Promenadenfest „Donau in Flammen“, das am 8. und 9. Juli 2011 stattfindet, die Burgweihnacht auf Hilgartsberg oder der prämierte „Schwimmende Christkindlmarkt“ mit der „größten Brettkrippe der Welt“ – im Bayerischen Donautal gibt es immer etwas zu feiern.

Und wer einmal völlig autofrei in die Pedale treten möchte, der sollte sich unbedingt am 15. Mai 2011 zum autofreien Event „Rad Total“ in das Passauer Land begeben. Auf rund 70 km von Passau in das benachbarte Österreich lässt es sich an diesem Tag besonders unbeschwert Radeln und Genießen. ...


Tipp: Eine Pause vom Wandern und Radeln sei gegönnt: die einzigartigen Donau-Landschaften kann man auch vom Schiff aus bestaunen. Von Vilshofen oder Windorf über die Donau nach Passau oder Deggendorf - reinster Genuss.


Weitere Infos: www.bayerisches-donautal.de, www.passauer-land.de, www.donau-perlen.de


Weitere Reportagen rund um die Donau in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 158

Mai/Juni 2011