© Klaus-Peter Kappest

Brandenburg: Im Land der Äpfel und Zugvögel

Ausgabe 160 – September/Oktober 2011

Deutschland

Gespannte Ruhe liegt über der kleinen Wandergruppe. Alle Aufmerksamkeit wird auf die Auenwiesen gelenkt. Plötzlich sind sie da! Mit majestätischem Flügelschlag ziehen Heerscharen von Kranichen heran, lassen sich in den weiträumigen Flachwasserbereiche der

Fotos: Kappest/Uckermark (tmu GmbH), Hurtienne/Uckermark (tmu GmbH)
Fotos: Kappest/Uckermark (tmu GmbH), Hurtienne/Uckermark (tmu GmbH)

Von Mitte September bis Ende Oktober suchen für ca. vier Wochen Kraniche die Oderniederung auf. Der abendliche Einflug von mehr als 10.000 der Vögel zu ihren Schlafplätzen im polnischen Landschaftsschutzpark Dolina Dolnej Odry ist das beeindruckendste Naturschauspiel im Herbst. Der Nationalpark Unteres Odertal bietet verschiedene geführte und sachkundige Exkursionen, auf denen man das jährliche Naturschauspiel hautnah erleben kann und viel über den vom Aussterben bedrohten „Vogel des Glücks, der Weisheit und Wachsamkeit“ erfährt. Vom 30.9.-9.10.2011 findet im Nationalpark Unteres Odertal die 6. Kranichwoche mit Veranstaltungen wie geführten Morgenwanderungen, Kremserfahrten, Radtouren zu den Fressplätzen der Kraniche u.v.m statt.

Rot, gelb, grün?

Fotos: Kappest/Uckermark (tmu GmbH), Hurtienne/Uckermark (tmu GmbH)
Fotos: Kappest/Uckermark (tmu GmbH), Hurtienne/Uckermark (tmu GmbH)

In manchen Supermärkten werden die Apfelsorten nicht mal mehr beim Namen genannt. Anders in der Uckermark. Wo bekomme ich alte Obstsorten, wo kann ich Äpfel selbst pflücken, wer verkauft ab Hof, was verbirgt sich hinter Namen wie „Rote Walze“ oder „Ochsennase“? Im Flyer „Äpfelchen wohin rollst Du?“ (Bezug s. Info) sind kartierte Streuobstbestände, Neupflanzungen und „Apfel-Projektpartner“ der Uckermark dargestellt. ...


Infos zur Region: www.tourismus-uckermark.de


Weitere Reportagen zum Titelthema Herbst in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 160

September/Oktober 2011