© Klaus-Peter Kappest

Paradiesisch anders: Wandern in Mecklenburg-Vorpommern

Ausgabe 160 – September/Oktober 2011

Deutschland

Urlaub in den Alpen oder im Mittelgebirge ohne Wanderschuhe an den Füßen? Fast undenkbar! Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ohne Fahrrad oder Boot? Mindestens ebenso undenkbar! Allerdings sollte man darüber hinaus auf keinen Fall die Wanderschuhe zu Hause

Beliebtes Fotomotiv: Die Rügener Kreiderküste. Foto: TMV/Allrich
Beliebtes Fotomotiv: Die Rügener Kreiderküste
Sanfte Hügellandschaft in der Mecklenburgischen Schweiz. Foto: TMV /Legrand
Sanfte Hügellandschaft in der Mecklenburgischen Schweiz

Mecklenburg-Vorpommern besticht durch seine überaus reizvollen Landschaften, die in ihrer Vielfältigkeit und Abwechslung sowie mit ihrer außergewöhnlichen Flora und Fauna einzigartig in Deutschland sind. Weite Teile des Landes wurden als National- und Naturparke sowie Naturschutzgebiete ausgewiesen, so konnten sich die Bestände beispielsweise von Fischotter und Biber erfreulich gut erholen – ein untrügliches Zeichen dafür, dass es auch um die Wasserqualität bestens bestellt ist. Nicht zuletzt ist dies grundlegend für einen optimalen Lebensraum von Fisch- und Seeadlern, die hier wieder vermehrt beobachtet werden können.

Überhaupt ist das Land eine wichtige Basis für die verschiedensten Vögel auf deren Durchreise in Frühjahr und Herbst. Interessierten seien die entsprechenden Wanderangebote wärmstens empfohlen. Eine weltweite Besonderheit sind die in Mecklenburg-Vorpommern vorhandenen Buchenwälder. Aufgrund ihres Alters und ihrer Ursprünglichkeit wurden im Juni 2011 die Buchenwälder im Nationalpark Jasmund auf Rügen und im Müritz-Nationalpark mit der Anerkennung zum UNESCO-Weltnaturerbe „geadelt“.

Naturgewaltig

Naturidyll am Schaalsee. Foto: TMV/Neumann
Naturidyll am Schaalsee

Geschaffen wurden die typischen Landschaftsformen Mecklenburg-Vorpommerns vor Jahrtausenden. Infolge der Eiszeit entstanden an der Ostseeküste durch Überflutung des Geländes breite, nur wenige Meter tiefe Meeresbuchten, die heute als Bodden bekannt sind.

Auf Rügen, Deutschlands größter Insel mit rund 600 km Küstenlänge, faszinieren die teilweise über 100 Meter steil zur Ostsee abfallenden Kreidefelsen. Inmitten des Landes erstreckt sich die bekannte Mecklenburger Seenplatte mit über 1000 Seen. Darunter die Müritz, mit einer Fläche von 117 qkm fast schon ein kleines Meer und der größte Binnensee Deutschlands. ...


Mit vier ausführlichen Tourentipps:

  • Klosterroute – Schaalsee:
    Zwischen Seeufer und Klostermauern
  • Rund um Teterow – Mecklenburgische Schweiz:
    Rund um Teterow
  • Hochuferweg – Insel Rügen:
    Rügens spektakuläre Steilküste
  • Sieben-Seen-Weg – Mecklenburgische Seenplatte:
    Im Land der Seeadler


Infos zur Region: www.auf-nach-mv.de/wandern



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 160

September/Oktober 2011