© Klaus-Peter Kappest

Durchgestartet: Die TourNatur legt zu – in jeder Beziehung

Ausgabe 161 – November/Dezember 2011

Know How

Trotz brüllender Hitze – am ersten Wochenende im September strömten weit über 40.000 Besucher in die Hallen 1 und 2 der Messe Düsseldorf. Bemerkenswert: Der Anteil der Nur-TourNatur-Besucher ist bei der neunten Auflage der Leitmesse Wandern in Europa zwei

Link-Tipp

Hier geht's zum Beitrag im blätterbaren Flashmagazin WM-Live 161

Warum pilgern Tausende Wander- und Trekkinginteressierte bei strahlendem Sonnenschein und blitzblank geputztem blauen Himmel zur TourNatur? Keine Frage, weil diese größte und attraktivste Endverbrauchermesse für interessierte Wanderer inzwischen zum Pflichtprogramm gehört. Und diese Schar wächst von Jahr zu Jahr.

Neue Wege – neue Ehrungen

Senta Berger machte ihrer Rolle als Überraschungsgast zur Eröffnung der TourNatur wirklich alle Ehre. Geduldig erfüllte sie jeden Autogrammwunsch. Eine sympathische Frau mit großem Faible für das Wandern. Wir werden uns das merken! Der Deutsche Wanderverband überreichte in der anschließenden feierlichen Zeremonie gleich 20 Prädikatsurkunden „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Einige Wege erhielten aus den Händen der Geschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes, Claudia Gilles, zum dritten Mal die Urkunde, denn die Zertifizierung behält nur drei Jahre Gültigkeit. Danach müssen sich Weg und Wegemanagement einer Überprüfung unterziehen.

Deutschlands Schönste Wanderwege

Fernglas-Beratung. Foto: Messe Düsseldrof /ctillman
Fernglas-Beratung

Seit 2005 zeichnet das Wandermagazin in den Kategorien Touren und Routen auf der TourNatur Deutschlands Schönste Wanderwege aus. Moderiert von Wanderbuchautor Manuel Andrack und dem bekannten Wanderschuster Lukas Meindl, erhielt in der Kategorie der Touren der Traumpfad Monrealer Ritterschlag die Siegerurkunde. Die Plätze zwei und drei belegten der Traufgang Zollernalb-Burgpanorama und die Traumschleife Baybachklamm-Tour im Hunsrück. Der Abräumer bei den Routen war der Schluchtensteig im Südschwarzwald. Die Plätze zwei und drei belegten der Steigerwald-Panoramaweg und der Soonwaldsteig. Erfreulich dabei, dass der Rastplatz während der gesamten einstündigen Veranstaltung restlos gefüllt war.

Wandermagazin-AWARD 2011

Am Freitag Abend, nach Messeschluss, verlieh die Jury des Wandermagazins den Wandermagazin-AWARD 2011 an ein innovatives und reproduzierbares Wanderprojekt. In diesem Jahr räumten Oberösterreicher Preisgeld und AWARD ab. Für das genial konzipierte, buchbare und für die verschiedensten Zielgruppen adaptierbare Projekt NATURSCHAUSPIEL.at gab es in der fünfköpfigen Jury (darunter die Preisträger der letzten beiden Jahre) ein eindeutiges Votum. Da die eingereichten Bewerbungen in diesem Jahr samt und sonders besonders kreativ waren, stellen wir die interessantesten Projekte in dieser Ausgabe des Wandermagazins (S. 79 ff.) vor.

Was wiegt Funktion?

GPS-Beratung. Foto: Messe Düsseldrof /ctillman
GPS-Beratung

Funktionelle Kleidung und Ausrüstung kann das Wanderleben erleichtern, kann den Genuss in der Natur sorgen- und frustfrei machen. Fragt sich allerdings, welche Auswirkungen das auf das Gewicht hat. Schließlich ist stress- und frustfreies Erleben draußen auch eine Gewichtsfrage. Dieser Frage widmete sich das TourParcours-Team (Ralf-Stefan Beppler, Dr. Ulrike Poller, Dr. Wolfgang Todt) in diesem Jahr mit Verve. Da wurde eindrucksvoll geklärt, was die Minimalausstattung eines Tagestourenwanderers wiegt und enthalten sollte. Ganztägig wurde am lebenden Objekt vorgeführt, wie die Rucksackanpassung funktioniert, wie Membranen arbeiten, wie ein Rucksack gepackt werden sollte und in interessanten Vorführungen lieferte die GPS-Tankstelle unter Leitung von Thomas Froitzheim aktuellen „Digitalstoff“ für mitgebrachte GPS-Geräte. Der Beratungscounter war von früh bis spät umlagert.

Gib Speed!

Neben dem Wanderschuh-Testparcours präsentierte sich auch ein Speedhiking-Parcours auf der Messe. Die neue Trendsportart setzt auf minimales Gepäck, moderne und stromlinienförmige Bekleidung und auf Geschwindigkeit mit Stockeinsatz. Das schnelle Gehen mit Stockeinsatz, so die beteiligten Regionen und Ausrüster (Lowa, Meindl, Deuter und Leki), zielt auf jüngeres und leistungsorientiertes Publikum. Dass dabei Wanderwege als Leitspur und Grundlage dienen, erfreut besonders die Regionen, die mit ihren Prädikatswegen neben dem Genusswandern auch anderen Zielgruppen eine Spielwiese bieten wollen. Man wird sehen!

Mitmachen, informieren, beraten

Was wiegt Funktion? Foto: Messe Düsseldrof /ctillman
Was wiegt Funktion? Foto: Messe Düsseldrof /ctillman

Spürbar war in diesem Jahr, dass die touristischen Aussteller mehr und mehr auf Qualitätsprodukte setzen. Dazu zählen Prädikatswege, qualitätsgeprüfte Gastgeber, zertifizierte Einkehreinrichtungen und qualitätsgeprüfte Servicestellen. Kaum eine wandertouristisch gut aufgestellte Region in Europa fehlte, sieht man einmal vom kompletten Fehlen der Wandernation Schweiz ab. Die alpinen Regionen, die voralpinen Landschaften, die Küstenregionen und die wunderbar vielfältigen und abwechslungsreichen Waldgebirge aus Deutschland und Österreich demonstrierten geballte Tourenkompetenz. Alle Spitzenwanderwege waren vertreten. Klettern im Hochseilgarten, Nordic Walking vor der Halle, Geocaching rund um die Hallen 1 und 2 – ein Wanderfest für jeden Besucher. Schön war‘s! Übrigens: 2012 feiern wir Zehnjähriges – lassen Sie sich überraschen!


Info: TourNatur 2012 31.8. bis 2.9.2012 in Düsseldorf, www.tournatur.com



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 161

November/Dezember 2011