© Klaus-Peter Kappest

Osttirol: Winterzauber im Nationalpark Hohe Tauern

Ausgabe 161 – November/Dezember 2011

Österreich

Es glitzert, knirscht unter den Füßen und fühlt sich einfach gut an. Eine Schneeschuhwanderung entführt uns in die winterliche Zauberwelt Osttirols und bringt stressgeplagte Großstadtseelen schnell auf andere Gedanken. Der erste Schnee liegt in den Tirole

Entdeckung auf allen Ebenen

Schneeschuhwandern im Angesicht des Großglockners. Foto: Osttirol Werbung
Schneeschuhwandern im Angesicht des Großglockners

Wer mehr als nur winterliche Stille und Naturgenuss sucht, der ist auf einer der geführten Schneeschuhwanderungen mit dem Nationalparkranger genau richtig. Hier können Jung und Alt durch eine sagenhafte Winterlandschaft stapfen, seltene Wildtiere beobachten und dabei auch noch ganz nebenbei lernen, wie man die Tierspuren in der Schneedecke richtig liest. Das Abenteuer beginnt am frühen Vormittag. Nachdem man sich mit den Schneeschuhen vertraut gemacht hat, kann es – ausgerüstet mit zwei Skistöcken und einer leckeren Jause im Rucksack – mit der Winterexpedition losgehen. Die Schneedecke ist brüchig und ohne Schneeschuhe versinkt man beinahe bis zu den Hüften, aber mit den tennisschlägerähnlichen Gebilden an den Füßen schafft man es spielend, über die weiße Pracht zu schreiten.

Probiers mal mit Gemütlichkeit

Regionale Spezialitäten der Nationalpark Partnerwirte. Foto: Genussregion Österreich
Regionale Spezialitäten der Nationalpark Partnerwirte

In der Bergwelt Osttirols und der NationalparkRegion Hohe Tauern gibt es, neben den einmaligen winterlichen Naturschauspielen, noch viel mehr zu entdecken: die Ursprünglichkeit und Gastfreundschaft der Menschen, die Köstlichkeiten der regionalen Küche und die gemütlichen Hüttenabende zum Beispiel, die nach einem langen Tag in der Natur mit Feuerknistern im Kamin und leckeren Spezialitäten locken. Eine Auswahl von familiär geführten Nationalpark-Partnerbetrieben hat es sich zur Aufgabe gemacht, das schützenswerte Terrain des Nationalparks Hohe Tauern für Gäste in besonderer Weise erlebbar zu machen. Sie geben Insider-Informationen und helfen bei der Planung von Schneetouren und Nature-Watch-Wanderungen mit Nationalpark-Rangern. Insgesamt zehn Partnerwirte eröffnen sogar neue Geschmacksdimensionen mit frischen und regionalen Spezialitäten. Fernab vom hektischen Alltag kann man so im winterlichen „Garten der Giganten“ Ruhe und Kraft tanken.  ...


Infos zur Region: www.osttirol.com



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 161

November/Dezember 2011