© Klaus-Peter Kappest

Pulverschnee und Eiskristalle: Chiemgauer Winterfreuden

Ausgabe 162 – Januar/Februar 2012

Deutschland

Sanfte Hügel für Langläufer und Winterwanderer, die beeindruckende Bergwelt der Chiemgauer Alpen für Skifahrer und Tourengeher oder romantische Altstädte und ein eingeschneites Märchenschloss für Kulturfreunde und Genießer – die Bilderbuchlandschaft des

Link-Tipp

Hier geht's zum Beitrag „Pulverschnee und Eiskristalle – Chiemgauer Wanderfreuden“ im blätterbaren Flashmagazin WM-Live 162.

Der Chiemgau ist nicht nur im Sommer ein Paradies für Outdoorfreunde. Berühmte Wintersportler wie Anni Friesinger-Postma, Tobias Angerer, Ricco Groß, Evi Sachenbacher-Stehle und Ski-Legende Rosi Mittermaier sind hier zu Hause. Die Angebots-palette für Besucher reicht vom Langlauf und Alpinski über Snowboard, Rodeln und Biathlon bis hin zu Ski- und Schneeschuhtouren und Eisschnelllauf. Dabei kann man sich in der winterlichen Bergwelt austoben oder die Sache ganz ruhig angehen lassen. Der Chiemgau ist ruhig und beschaulich geblieben. Statt Après-Ski und Hotelburgen gibt es kleine Bergdörfer und gemütliche Hütten in unberührter Natur. Ein herrliches Revier für ausgedehnte Winterwanderungen, rasante Schlittenpartien und sportliche Skitage. Zwei Mal im Jahr allerdings – bei den Eisschnelllauf-Meisterschaften in Inzell und beim Biathlon in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding – weicht die Ruhe einem bunten Trubel von Profi-Sportlern,  begeisterten Besuchern und Zuschauern.

Sport und Spaß

Wer jetzt am warmen Kamin sitzen bleibt, verpasst vielleicht die schönste Jahreszeit. Denn der Winter in den Bergen bietet eine einmalige Kombination von Landschaftsgenuss und sportlicher Aktivität. Glitzerndes Schneegestöber und das Knirschen der Skier im unberührten Tiefschnee – so macht die Bewegung an der frischen Luft gleich doppelt Spaß! 500 Kilometer umfasst das Loipennetz im Chiemgau, das täglich gespurt und präpariert wird. Auf der 13 km langen Tobias-Angerer-Loipe auf dem Hochberg in Traunstein trifft man den Sportler schon mal beim Training an! Für Konditionsstarke ist die Chiemgau-Marathon-Loipe zwischen Ruhpolding, Inzell und Reit im Winkl, die insgesamt 35 km umfasst, eine sportliche Herausforderung. In Schleching, vor der Kulisse des Geigelsteins, kann man auf 25 km im klassischen Diagonalschritt oder auf 20 km im Skating-Schritt laufen. Und zwischen Bergen und Siegsdorf kann man auch abends auf einer drei Kilometer langen beleuchteten Loipe seine Spur ziehen.  

Eins mit der Natur

Abseits von Loipen, Wegen und Pisten gehört die stille, faszinierende Winterwelt nur noch den Schneeschuhwanderern und den Tieren, die in den Wäldern und Bergen des  Chiemgau zu Hause sind. Die Trendsportart gehört im Chiemgau seit Jahren zum Programm für Gäste und Einheimische. Die Wintersportorte Inzell, Ruhpolding, Reit im Winkl, Schleching, Bergen und Marquartstein offerieren geführte Touren, verleihen moderne Ausrüstung und geben wertvolle Tipps, wo man ungestört, aber sicher die erste Spur in den jungfräulichen Schnee ziehen kann. Für individuelle Touren bieten einige Wintersportorte ausgewiesene Schneeschuh-Wanderwege für jede Kondition, durch waldreiches Hügelland oder hinauf zu den Gipfeln der Chiemgauer Alpen. ...


Infos zur Region: www.chiemgau-tourismus.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!