© Klaus-Peter Kappest

Blaue Wanderwelten: Das Fränkische Seenland

Ausgabe 164 – Mai/Juni 2012

Deutschland

Blau glitzernde Seen, bunte Wiesen und tiefgrüne Wälder, sanfte Hügel – manchmal gekrönt von einer Burg – und historische Dörfer und Städtchen prägen die Landschaft im Fränkischen Seeland. Die sieben Seen – Altmühlsee, Großer und Kleiner Brombachsee, Igel

Ruhe und Erholung pur –  Pause am See. Foto: Archiv Tourismusverband Fränkisches Seenland
Ruhe und Erholung pur – Pause am See

Kaum zu glauben, dass die blau glitzernden Wasserflächen erst in der jüngsten Vergangenheit von Menschenhand geschaffen wurden. Vor rund 25 Jahren entstanden die Seen, um die Wasserverteilung zwischen dem wasserreichen Süd- und dem wasserarmen Nordbayern auszugleichen. Jährlich werden 150 Mio. Kubikmeter Wasser aus dem Altmühl- und Donautal durch die Seen und über die Europäische Hauptwasserscheide in das Regnitz-Main-Gebiet im nördlichen Franken geleitet. Die wandernswerte Seenlanschaft ist ein willkommenes „Nebenprodukt“ dieser Maßnahme und begeistert Wanderer, Radler und nicht zuletzt Wassersportler, die hier eine große Bandbreite an Sport- und Erholungsmöglichkeiten vorfinden.

Zeit für Entdeckungen

Dramatische Perspektive im  Geotop bei  Wemsbach. Foto: Archiv Tourismusverband Fränkisches Seenland
Dramatische Perspektive im Geotop bei Wemsbach

Den Reiz der Landschaft zwischen Altmühl und Rednitz machen aber auch andere Naturräume aus: die waldreichen Hügel, die Hochebenen des fränkischen Jura und die breiten Flusstäler, dazu die romantischen Täler im Spalter Hügelland. Viele der schönsten Wander- und Radwege verbinden die Seen und ihre Uferlandschaften mit dem spannenden Relief des Umlandes. Felsschluchten im Altmühltal, der Höhenzug des Hahnenkamms, das Schnittlinger Loch oder die Steinerne Rinne sind nur einige der lohnenswerten Wanderziele. 1.500 km gut markierte Wege, darunter berühmte Fernwanderwege, regionale Rundwege, thematische Pfade oder spannende Themenwege, durchziehen die abwechslungsreiche Region. Der Europäische Wasserscheideweg und der Frankenweg tragen das Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Der Altmühltal-Panoramaweg nimmt hier seinen Anfang, der Limes-Wanderweg und der Burgen- und Schlösserweg führen tief in die Geschichte der Region und der neue Seenländer verbindet die spannendsten Highlights und Naturschönheiten des Fränkischen Seenlandes zu einem wunderbaren, elftägigen Wandererlebnis. ...


Mit einer 11-Etappen-Übersichtskarte des Wanderwegs „Der Seenländer“


Infos zur Region: www.fraenkisches-seenland.de


Weitere Beiträge zum Thema Frankens Wanderwelten in diesem Heft:

  • Hoch hinaus: Auf dem Fränkischen Gebirgsweg
  • Der Frankenweg vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb
  • Sagenhaftes Fichtelgebirge
  • Die Rhön: Im Land der offenen Fernen
  • Der Fränkische Rotwein Wanderweg
  • Zwischen Main und Steigerwald: Ein Ausflug ins Kitzinger Land
  • Zwischen den Meeren: Der Europäische Wasserscheideweg
  • Die Frankenalb: Sanfte Schönheit
  • Auf dem Steigerwald-Panoramaweg
  • Das Liebliche Taubertal


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!