© Klaus-Peter Kappest

Frankens Wanderwelten: Genuss zu Fuß

Ausgabe 164 – Mai/Juni 2012

Know How

Die fränkischen Landschaften begeistern von der Rhön bis zum Naturpark Altmühltal, vom Spessart bis zum Fichtelgebirge mit felsigen Bergrücken und lieblichen Tälern, sonnigen Rebhängen, spiegelnden Seen und urtümlichen Waldgebieten. Natur ist Trumpf im nö

Das Wanderland Franken

Burgen entlang des Weges. Foto:TVF/FRS/Hub
Burgen entlang des Weges

Die 15 fränkischen Ferienregionen begeistern mit sagenhaften Naturlandschaften. Gebirgszüge wie der Frankenwald, das Spessart-Mainland, die Haßberge oder das Fichtelgebirge bieten waldreiche Wanderungen durch unberührte Natur. Die Fränkische Schweiz und die Frankenalb locken mit ihren abenteuerlichen Felsformationen, Schluchten und Höhlen. Die idyllischen Kulturlandschaften des Fränkischen Weinlandes und des Lieblichen Taubertales sind von Weinbergen, Wäldern und Wiesen geprägt. Die Rhön, die auch das „Land der offenen Fernen“ genannt wird, eröffnet unendlich weite Ausblicke. Das Element Wasser prägt die Flusslandschaften an Main und Altmühl und das Fränkische Seenland.

Wanderbare Vielfalt

Weitblick bei Blankenberg. Foto: TVF/FRW/Hub
Weitblick bei Blankenberg

Für vielfältige Wander- und Naturerlebnisse sorgt das dichte Netz an Wanderwegen – darunter dreizehn „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ und ein „Premiumweg“, die sich durch stetig wechselnde Landschaftsformen ziehen. Frankenweg und Fränkischer Gebirgsweg sind vielleicht die berühmtesten unter ihnen. Der „Altmühltal-Panoramaweg“, zählt zu den „Top Trails of Germany“. Der Burgen- und Schlösser Wanderweg, der Burgenweg, der Erzweg, der Europäische Wasserscheideweg, der Themenweg „Fränkisches Steinreich“, der Hochrhöner, der Panoramaweg Taubertal und die Spessartwege 1 + 2 sowie der Steigerwald-Panoramaweg und der Ulrich-von-Königsteinweg komplettieren die zertifizierten Garanten für Wandergenuss. Die Gesamtlänge der Wanderwege Frankens beläuft sich auf mehr als 40.000 km – das entspricht in etwa dem Erdumfang und macht die Entscheidung nicht immer leicht. Nach so vielen Wanderabenteuern erholt man sich natürlich am besten bei einer Einkehr. Leibliche Genüsse in Form einer deftigen Brotzeit mit frisch gebrautem Bier oder einem Glas Frankenwein direkt beim Winzer gehören am Ende eines langen Wandertages einfach dazu. Auf den folgenden Seiten gibt es zahlreiche Tipps und Informationen rund um die Fränkische Wanderlandschaft. Aber das Erlebnis vor Ort ist natürlich durch nichts zu ersetzen!


Infos zur Region: www.frankentourismus.de


Die Beiträge zum Thema Frankens Wanderwelten in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!