© Klaus-Peter Kappest

Erlebnis Naturregion Sieg

Ausgabe 165 – Juli/August 2012

Deutschland

Landlebenweg, Burgweg oder Heideweg – schon die Namen klingen vielversprechend. Entlang des Natursteig Sieg laden seit dem Frühsommer 16 brandneue Thementouren zum Wandern, Erleben und Entdecken ein.

Ein Fluss wie aus dem Bilderbuch – die Sieg. Foto: Naturregion Sieg
Ein Fluss wie aus dem Bilderbuch – die Sieg

115 km von Siegburg bis nach Windeck durch geheimnisvolle Täler, über waldreiche Höhenzüge, entlang munterer Bäche und immer wieder über die Sieg: das ist der Natursteig Sieg. Wer der Strecke folgt, lernt die beeindruckende Landschaft des Siegtals und der angrenzenden Täler kennen. Acht Etappen sollte man für die Strecke von Siegburg über Hennef, Merten und Eitorf nach Schladern bzw. Au an der Sieg einplanen. Immer wieder schlängelt sich das blaue Band der Sieg ins Blickfeld des Wanderers. Zwischen den bewaldeten Hügeln und Wiesen der Naturregion Sieg liegen Burgen und Klöster, alte Kirchen und idyllische Ortschaften. Und da nicht alle Highlights der Region auf einem einzigen Weg vereint werden konnten, erschließen die 16 neuen Rundwege sowie der „Extra-Tipp“ Stadtrundgang Eitorf ab dem Frühsommer die sehens- und wandernswertesten Winkel rechts und links des Weges.

Kurz und gut

Die Ruine der Burg Windeck – lädt auch zum Toben ein. Foto: Naturregion Sieg
Die Ruine der Burg Windeck – lädt auch zum Toben ein

Die Erlebniswege sind als Schleifentouren auf schmalen Pfaden links und rechts der Sieg eingerichtet und erschließen interessante Themen, Geschichten, Baudenkmäler oder Traditionen. Da gibt es einen Mönchweg, einen sprichwörtlichen Holzweg, den Försterweg, den Mäanderweg oder einen Künstlerweg. Der kürzeste der Wege – der Zeitenweg – ist gerade mal 4,4 km lang und als gemütlicher Spaziergang auch für kurze Beine oder untrainierte Wanderer geeignet. Mit jeweils über 22 km sind Talsperrenweg und Heideweg hingegen schon sportliche Tagestouren. Alle 17 Touren sind im beigeklebten Pocketguide ausführlich beschrieben.

Mit allen Sinnen

Foto: Naturregion Sieg
Foto: Naturregion Sieg

Alle Themen, die den Wegen zugrunde liegen und schon in den Namen deutlich werden, sind für den Wanderer gut verständlich aufgearbeitet und erlebbar gemacht worden. Langweilige Tafeln sind dabei aber nicht zu befürchten. Ein Informationssystem mit Stelen erklärt und veranschaulicht Themen wie Wald im Wandel, Bergbau in der Region, Landleben und Landwirtschaft, Flora und Fauna, Ökologie, Geologie oder Burgen, Fachwerk und Geschichte. Sechs der Pfade sind als Audio-Erlebniswege geplant und sollen bis September 2012 markiert sein. Ab Frühjahr 2013 sollen sie mit akustischen Elementen die erwanderte Thematik untermalen und Lernen und Begreifen mit viel Spaß und ganz ohne erhobenen Zeigefinger ermöglichen. Jeder Weg ist anders gestaltet und jedes Thema individuell aufgearbeitet. Mal entführt einer der Wege in einsame Wälder und wildblumenreiche Täler, mal geht es durch Fachwerkorte hinauf zu mächtigen Burgen. Verträumte Schlösser wechseln sich ab mit kleinen Bauernhöfen, dem Besucherbergwerk der Grube Silberhardt oder den herrlichen Ausblicken über die blauen Schleifen der Sieg, die sich im Laufe der Jahrmillionen ihren Weg durch das Gestein gebahnt hat. Jedes Thema zieht den Wanderer hinein in eine andere Welt. Eines haben die Wege aber alle gemeinsam: langweilig wird es unterwegs sicher nicht! ...


Infos zur Region: www.naturregion-sieg.de


Diesem Heft liegt ein 36-seitiger Pocketguide bei, mit 17 ausführlichen Wandervorschlägen:

  • Der Heideweg: Wahner Heide und Aggertal
  • Der Mönchweg: Die Franziskaner im seligen Tal
  • Der Talsperrenweg: Auf und Ab durch‘s Wahnbachtal
  • Der Kulturlandweg: Weinberge und Bergwerke
  • Der Marienweg: Weg zum Augustinerkloster Bödingen
  • Der Holzweg: Das Tal des Derenbaches
  • Der Burgweg: Rund um Blankenberg
  • Der Dreitälerweg: Durch tiefe Täler wandern
  • Der Wildwiesenweg: Das Tal des Mengbaches
  • Der Försterweg: Mönchskopf und Mühlenbach
  • Der Künstlerweg: Einmal um Herchen herum
  • Der Wälderweg: Durch Wälder wandern
  • Der Pulvermühlenweg: Waldidyll und Industriegeschichte
  • Der Zeitenweg: Die Siegschleife bei Dreisel
  • Der Mäanderweg: Natur und Technik im Siegtal
  • Der Landlebenweg: Hoch über dem Siegtal
  • Extra-Tipp: Stadtrundgang Eitorf: Eine historische Runde


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!