© Klaus-Peter Kappest

Fahrradwelt Auvergne: Hier wachsen den Pedalen Flügel

Ausgabe 165 – Juli/August 2012

Frankreich

Unter geologischen Maßstäben betrachtet, sind die Vulkane der Auvergne echte Grünschnäbel. Ihre aktive Zeit liegt gerade mal 10.000 Jahre zurück. Ein Wimpernschlag in den Dimensionen der Erdgeschichte, aber doch genügend Zeit, um sich reichlich Gras auf

Grüne Berge: Radtour am Massif du Sancy – der Puy de Sancy (1.886 m) ist die höchste Erhebung des Zentralmassivs – Puy de Dôme. Foto: CRT d‘Auvergne, Joèl Damase
Radtour am Massif du Sancy – der Puy de Sancy (1.886 m) ist die höchste Erhebung des Zentralmassivs – Puy de Dôme

Der Puy de Dôme, mit 1.465 m der höchste Punkt des Vulkanmassivs, trägt inzwischen die begehrte Auszeichnung „Grand Site de France®“, die Vulkankette der Puy und der Limagne-Graben warten auf ihren Eintrag als Unesco-Welterbe. Es kann also nicht verwundern, dass die Auvergne trotz ihrer erhabenen Anmutung eine jugendliche Frische, ja eine fast kindliche Fröhlichkeit versprüht. Hier in den Vulkanen wird der Regen gefiltert und in reines Mineralwasser verwandelt. Die Reinheit und Schönheit dieser Landschaft steht in Naturparks unter Schutz, die eine einzigartige Kulisse für unvergessliche Urlaubserlebnisse bietet. Machen Sie sich auf, um die Auvergne zu entdecken!

Radwelten

Windschiefer Baum in grandioser Landschaft – Le Mézenc, Haute-Loire. Foto: CRT d‘Auvergne, David Frobert
Windschiefer Baum in grandio-ser Landschaft – Le Mézenc, Haute-Loire

Radfahrer und Mountainbiker lieben die Auvergne ganz besonders, und dafür gibt es gute Gründe. Das Rad eignet sich hervorragend zum Erkunden der Natur, Kultur und Gastronomie der Auvergne. Hier gibt es Routen für jeden Geschmack, von leichten Spazierfahrten für die ganze Familie bis zur fordernden Strecke für sportliche Radler und Nervenkitzel für Mountain-Biker. Insgesamt stehen 85 Radrundstrecken zur Verfügung, 150 km touristische Radrouten und 61 km „Grüne Wege“, die auf stillgelegten Eisenbahntrassen verlaufen.
Auch landschaftlich ist die Auvergne höchst abwechslungsreich. Mal rollen die Räder durch flaches Land, mal zwischen den Wänden tiefer Schluchten, dann wieder über Hochebenen und Gebirgspässe. Langeweile kommt garantiert nicht auf. ...


Infos zur Region: www.auvergne-tourismus.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!