© Klaus-Peter Kappest

Alternativ: Ethical Fashion. Das Label Kaethe Maerz

Ausgabe 167 – November/Dezember 2012

Know How

Als Öko-Designerin mag sich Katrin Wieschenkämper wirklich nicht bezeichnen. „Bio“, „öko“ und „nachhaltig“ sind Worte, die sie am liebsten schon gar nicht mehr benutzt, weil sie so abgegriffen sind. Nichtsdestotrotz ist Katrin Wieschenkämper eine klare Ve

Katrin Wieschenkämper wurde am 3.3.1983 im Ruhrgebiet geboren. Studium an der Modeschule Düsseldorf, Absolventin der Meisterschule HWK in Düsseldorf, seit 2009 selbständig. Foto: Kaethe Maerz
Katrin Wieschenkämper wurde am 3.3.1983 im Ruhrgebiet geboren. Studium an der Modeschule Düsseldorf, Absolventin der Meisterschule HWK in Düsseldorf, seit 2009 selbständig. Foto: Kaethe Maerz

Für ihr junges Label Kaethe Maerz, das sie dem Segment Ethical Fashion zuordnet, verarbeitet sie ausschließlich Naturstoffe aus fairer Produktion. „Wie soll man sich wirklich wohl und glücklich in Kleidern fühlen, die unter leidvollen Bedingungen hergestellt wurden? Das ist einfach nicht möglich“, lautet ihre Überzeugung. Über die Produktionsbedingungen der konventionellen Textilwirtschaft aufzuklären, ist ihr deshalb ein echtes Anliegen. „Aber in erster Linie bin ich Designerin“, sagt Katrin Wieschenkämper.

Sandra Göbbeler (ehemals Steilmann) ist gelernte  Schneiderin und  unterstützt das kleine Team des kreativen Modelabels Kaethe Maerz. Foto: Kaethe Maerz
Sandra Göbbeler (ehemals Steilmann) ist gelernte Schneiderin und unterstützt das kleine Team des kreativen Modelabels Kaethe Maerz. Foto: Kaethe Maerz

Allerdings gibt sie sich nicht damit zufrieden, Kollektionen zu schaffen, die einfach nur gut aussehen. „Heutzutage bestimmen Konzepte wie Bewusstsein, Beweglichkeit und Extravaganz den Zeitgeist, deshalb muss Kleidung auch funktional sein.“ Diese Schlüsselkonzepte versucht die Modeexpertin auch in ihrem Design zum Ausdruck zu bringen. Die neue Eleganz, auf die Wieschenkämper setzt, speist sich aus einem Gefühl von Authentizität und Erdung. „Sich nicht oder nur eingeschränkt bewegen zu können, ist nicht elegant!“, lautet das Credo der jungen Modeschöpferin, die von sich sagt: „Die Farben der kommenden Saison finde ich immer an Orten, wo ich zur Ruhe komme, meistens im Wald, manchmal auch am Wasser.“ Auf die entscheidenden Inspirationen für ihre Entwürfe stößt sie jedoch vor allem auf Festivals, wo der Puls der Zeit hautnah zu spüren ist, und auf Städtetrips. Doch auch vergangene Zeiten und Fantasiewelten finden Eingang in die Kollektionen von Kaethe Maerz. Die Winterkollektion 2012 bringt Grüße aus dem Reich der Elben, Elfen und Naturgeister und verbindet mittelalterliche und futuristische Elemente, ohne dass sie an Tragbarkeit einbüßen würde. „Je nachdem, wie man kombiniert, kann man meine Mode zu festlichen Anlässen, im Job oder auch im Wald tragen“, sagt Wieschenkämper und ist selbst der wandelnde Beweis ihrer Aussage. Sie trägt „ihre“ Stücke nicht nur im Geschäft, sondern auch beim Wandern. In der letzten Zeit hat sie den Harzer-Hexen-Stieg und auch einige Etappen des Eifelsteigs erkundet und dabei auch gleich die Praxistauglichkeit ihrer Kleidung mit zufriedenstellenden Ergebnissen geprüft. ...


Weitere Reportagen zum Titelthema LebensArt in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!