© Klaus-Peter Kappest

Kreative Wanderwelten: Wandermagazin AWARD 2012, weitere Bewerbungen

Ausgabe 167 – November/Dezember 2012

Know How

Der Habichtswaldsteig

Foto: Wandermagazin, R. Penther
Foto: Wandermagazin, R. Penther

Auf den Schwingen des Habichts durch den Naturpark Habichtswald. Mit dem Mythos Freiheit und Abenteuer, mitten in Hessen, punktet das Projektteam Habichtswaldsteig. Im Mittelpunkt steht der 86 km lange Habichtswaldsteig von Zierenberg zum Edersee als Leitweg mit 14 Einstiegsportalen. Acht thematische „Extratouren“ verdichten das mit dem Deutschen Wandersiegel als Premiumqualität zertifzierte Angebot zu einem Erlebnisnetzwerk. www.habichtswaldsteig.de


Der Millstätter See Höhensteig

Foto: MTG GmbH - Steve Haider
Foto: MTG GmbH - Steve Haider

Acht Etappen schlagen die Macher vor. Wer sich an der achten Etappe mit 46,7 km stört, dem sei gesagt: Etappe ist nicht gleich Tagesleistung. Unterwegs bietet gerade diese Bergtour mehrere Übernachtungsmöglichkeiten in Berghütten. Das Besondere des Weges ist der Versuch, Geschichte und Geschichten dieser einzigartigen Region zu erzählen. Dazu gehört die Begegnung mit Kraftorten, Edelsteinen und dem Welteberg Mirnock mit all seiner Mystik. www.millstaettersee.at


Premiumwanderweg „Sagenhaftes Schächerbachtal“

Foto: Wanderfreunde Hatzbachtal
Foto: Wanderfreunde Hatzbachtal

Viel Herzblut, eine große Portion Heimatliebe und größte Wanderbegeisterung zeichnet das Team aus, das sich in Homberg (Ohm), am Rande der Vogelsbergregion in Hessen, mit dem Projekt eines erlebnisstarken Premiumwanderweges beschäftigte. Der Lohn ist ein über alle Maßen schöner Rundwanderweg mit großartigen Höhepunkten, liebevoller Möblierung und tollen Themen aus der Regionalgeschichte. Chapeau! www.extratouren-vogelsberg.de


Malerweg

Foto: Ulrike Poller / Wolfgang Todt
Foto: Ulrike Poller / Wolfgang Todt

Keine Frage, der Malerweg gehört zu den beliebtesten Wegen in Deutschland. Die Bewerbung wurde der Jury als Buch vorgelegt. Für das wundervolle Wandervergnügen im Land der Felsbastionen, der vielsprossigen Leitern, Treppen und sagenhaften Ausblicke kann man nicht intensiv genug werben. Er ist im Leben eines Genusswanderers einfach ein Muss.Weiter so, Malerweg! www.malerweg.de


Römerkanal-Wanderweg

Foto: Nordeifel-Tourismus
Foto: Nordeifel-Tourismus

Ein Weitwanderweg, der komplett umgekrempelt wurde? Das passiert nicht alle Tage. Grund genug für die Verantwortlichen, das Konzept Römerkanal-Wanderweg für den Wandermagazin-AWARD vorzuschlagen. Jetzt ist der Weg tagestourentauglich und das Routenteam „Gastgeber am Römerkanal-Wanderweg“ sorgt für Einkehr und Übernachtung. Der Römerkanal-Wanderweg ist einer der bedeutendsten Kulturthemenwege in Deutschland. Im Mittelpunkt steht dabei die Wasservorsorgung der rheinischen Großstadt Köln vor mehr als 2.000 Jahren. Die römischen Ingenieure bauten damals eine Wasserleitung aus der Eifel in das antike Köln. Genial! www.roemerkanal-wanderweg.de


Jerichower Schweiz

Eine Schweiz im Fläming? Warum nicht. Die Jerichower Schweiz liegt im nordwestlichen Teil des Fläming. Mit der 3,5 km langen Runde „Rund um Magdeburgerforth“ hat die Gemeinde, glaubt man den Machern, den schönsten Wanderweg der Waldgemeinde Magdeburgerforth geschaffen. Na dann. www.moeckern-flaeming.de


Ars Natura – Kunst am Wanderweg

Foto: Stiftung Ars Natura
Foto: Stiftung Ars Natura

Kunst am Wanderweg ist in der Tat etwas Besonderes. Auf einer Gesamtlänge von 600 km (entlang der Fernwanderwege X8 und X3 in Nordhessen) wurden inzwischen rund 300 Kunstwerke in der Natur installiert. Viele regionale und international tätige Künstlerinnen und Künstler haben sich für die Idee des Ars Natura begeistert. Die ehrenamtlich geführte Stiftung sorgt für die Verdichtung mit Kunstwerken und organisiert die Instandsetzung und -haltung der bereits installierten Kunstwerke. Das Konzept „Kunst am Wanderweg“ ist nicht gänzlich neu, doch die Zahl der Kunstwerke und die Dimensionen des Streckennetzes sind unübertroffen. www.ars-natura-stiftung.de


Literaturwanderweg Nürtingen

Foto:  Stadtmarketing  Nürtingen
Foto: Stadtmarketing Nürtingen

Was eint Hölderlin, Härtling und Harald Schmidt? Nein, nicht die Vita als Dichter, Romancier oder Literaturfürst – die Heimatstadt ist es: Nürtingen. Und dennoch dachten sich die verantwortlichen Planer im Nürtinger Rathaus, aus Hölderlins Wiege und Hölderlins Landschaft muss man etwas machen. Gesagt, getan. Ein inspirierendes Wanderkonzept, anregend und geistreich. Die Natur tut ein Übriges. Es ist ein schönes Beispiel, wie Wanderverein (hier der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe Nürtingen) und Tourismus kooperieren können. www.nuertingen.de


Sintfeld-Höhenweg

Foto: Almetal- Sintfeld-Höhenweg
Foto: Almetal- Sintfeld-Höhenweg

Der Sintfeld-Höhenweg verläuft im Paderborner Land und ist 144 km lang. Innovativer Kern der Bewerbung sind die eigens angeschafften Schäferwagen. Das ganz und gar mobile Übernachtungskonzept hat die Jury von den Socken gehauen und belegt, dass es noch viele innovative Konzepte zur Lösung der aktuellen Probleme im Wandertourismus (Mobilität, Flexibilität der Einkehr und Übernachtung) geben wird. Sehr schön und weiter so! www.sintfeldhoehenweg.de


Der Kölnpfad

Foto: Groov in Zündorf/Journey234
Foto: Groov in Zündorf/Journey234

Beachtlich, da macht sich ein kleiner Wanderverein (der Kölner Eifelverein zählt aktuell rund 623 Mitglieder) auf und entwickelt einen 170 km langen Wanderweg rund um Köln. 2008 konnte das Mammutprojekt eröffnet werden. www.koelner-eifelverein.de


Wörthersee Trail

Foto: Johann Jaritz
Foto: Johann Jaritz

Mit der Konzeption eines seeumspannenden Wanderweges, einer Running- und Wanderveranstaltung versucht die Region zwischen Velden, Portschach, Krumpendorf, Maria Wörth und Klagenfurt Strandbad das Image vom Badetourismus zum Bewegungstourismus zu verändern. Während der Event vom Speedhiking, der gemütlichen Wanderung, dem Trailen für Kids bis zum 57 km Ultra-Geländelauf alle Facetten der Bewegung per pedes anbietet, gibt es auf dem komplett markierten und möblierten Rundwanderweg auch geführte Themenwanderungen. Vom Lifestyle Wandern zur Kärntner Spezialitäten-Wanderung oder von der Licht- und Wellnesswanderung zum Smart Hiking. www.woerthersee-trail.com


Meditationsweg Ammergauer Alpen

Foto: Ammergauer Alpein GmbH
Foto: Ammergauer Alpein GmbH

Wandern ist Meditation. Pilgern ist Beten mit den Füßen. Beides macht Sinn und hat die Verantwortlichen zwischen Wieskirch und Schloss Linderhof dazu inspiriert, den 85 km langen Meditationsweg Ammergauer Alpen ins Leben zu rufen. 15 Stationen, besinnliche Orte, Kraftzentren, Wege- und Gipfelkreuze, Kapellen und Kirchen – das Konzept ist einleuchtend und überzeugt. Begegnung mit der Stille, Brotzeit für die Seele. www.brennendes-herz.de


Die Hängebrücke

Foto: Wandermagazin
Foto: Wandermagazin

Die Möblierung und Inszenierung der Alpen schreitet voran. Dabei ist die 124 m lange Hängebrücke zwischen Riederalp und Belalp über den Aletschgletscher und seine Abflüsse gar nicht mehr neu. 2008 wurde die Hängebrücke eingeweiht. Möglich wurde damit eine zeitlich taugliche Verbindung per pedes zwischen Riederalp und Belalp, beides hoch über dem Rhonetal im Wallis gelegene Aussichtsbalkone. Von acht Gehstunden verkürzte sich mit der Hängebrücke die Gehzeit auf fünf Stunden. www.wanderweg-riederalp-belalp.ch


Saarwirts Wandertüte

Michael Buchna, Chef und Koch des Landhotels Saarschleife, und sein Team hatten eine Idee! Wer im Landhotel Saarschleife übernachtet, der darf sich eine Wandertüte mit gesunder Verpflegung für den Wandertag zusammenstellen. Sieben Rezeptvorschläge hat der pfiffige Wandergastgeber zusammengestellt. Die Grundausstattung (Mineralwasser, Bio-Riegel, Taschentücher, Becher mit Deckel und Löffel) sind schon vorgepackt. Die Brötchen oder Brote belegt man selbst nach den hauseigenen Vorschlägen. Die fertige Wandertüte (eine bedruckte Stofftasche) kostet inkl. Inhalt 9,50 Euro. www.hotel-saarschleife.de


Hosentaschen Ranger App

Foto: Hochschwarzwald Touristik
Foto: Hochschwarzwald Touristik

Die Idee liegt nahe. Im Zeitalter von iPhone und Smartphone, von App und iPad war es nur eine Frage der Zeit, bis eine App mit besten Wanderführereigenschaften auf den Markt kommen würde. Der interaktive Wanderführer für den zertifizierten Feldberg-Steig funktioniert via GPS-Ortung. Als virtueller Wanderführer fungiert Feldberg-Ranger Achim Laber, der dieses und jenes zu Flora, Fauna, Geschichte und Geschichten zu erzählen hat. Die kostenlos downloadfähige App vereint Audio, Video und Text mit GPS-Verortung. Clever gemacht und amüsant zu nutzen. www.hochschwarzwald.de


Blodere an de Fueß

Foto: Original Schwarzwald
Foto: Original Schwarzwald

Die hochdeutsche Übersetzung dieser Produktidee aus dem Schwarzwald lautet: 24-Stunden-Wanderung durch den Schwarzwald. Dabei geht es weniger um eine vorher ausgedachte konkrete Streckenführung. Die Idee ist es, zu dokumentieren, was man in 24 Stunden wandernd erleben kann. Die Begegnung mit Schwarzwälder Originalen gehört ebenso dazu wie die Einkehr bei Naturparkwirten entlang der Strecke. Innovativ ist die Kombination von regionalen Ressourcen (Natur, Wege, Menschen, Produkte) und die Variabilität der Wegeführung. Ein wundervolles Konzept, um Mensch und Natur hautnah zu erleben. Der sportliche Kick dient dabei als Beschleuniger. Schön. www.original-schwarzwald.de


RhönLamas

Foto: Wandermagazin, M. Sänger
Foto: Wandermagazin, M. Sänger

Johannes Nüdling und seine tierischen Freunde waren in Deutschland die Pioniere des Lamawanderns. Die gemütlichen Vierbeiner tragen das Picknick, geben das Tempo vor und sind zum Kuscheln süß. In der Kleingruppe oder mit fünf oder mehr Lamas im großen Pulk geht Johannes Nüdling auf Erkundungstour in der Rhön. Dabei passt sich der leidenschaftliche Rhönfan stets den Ansprüchen und Anfordungern seiner Wandergäste an. Ob Mehrtagestour oder Tagestour, Kindervergnügen oder ernsthafter Trek mit Zelt und Kochgeschirr, Pedro, Pablo und seine Freunde machen alles mit. www.rhoenlamas.de


Wandern & Jodeln

Foto: Weltweitwandern.at
Foto: Weltweitwandern.at

Singen befreit, Wandern macht glücklich. Warum nicht auch Wandern und Jodeln? Glaubt man den Verantwortlichen des österreichischen Veranstalters Weltweitwandern, so ist Jodeln (vom Hochhullareiduljo zum Piperlbebo...) eine urtypische Kommunikationsform des Alpenraumes. Wandern und Jodeln bringt es wieder dorthin, wo es herkommt, in die Berge. Und so funktioniert die Idee: Die Gäste wandern durch die steirischen Landschaften von Triebental, Krakauebene oder Südsteiermark. Während der Wanderung übt man mit dem Jodellehrer das Kollern und Überschlagen der Stimme, schmettert gekonnt den einen oder anderen Juchzer von der Bergeshöh und wird nach dem gemeinsamen Abendessen nochmals die Jodelschulbank drücken. www.weltweitwandern.at


Prachtlamas

Foto: Prachtlama
Foto: Prachtlama

Und noch ein Lamaprojekt hat sich um den Wandermagazin-AWARD 2012 beworben: Lamawandern auf die Anden des Ruhrgebiets. Eine pfiffige Pointe, die man erst dann versteht, wenn man sich die Halden- und Schlackenberge aus längst vergangenen Boomtagen des Steinkohlebergbaus als die Anden des Ruhrgebietes vorstellt. Inzwischen ist sprichwörtlich Gras über die Abraumhalden gewachsen, das neue Grün vor grauer Städte Toren eignet sich hervoragend zur Naherholung. Darauf zielt das Projekt mit den Lamas ab: Erlebnispädagogik und tiergestützte Therapien, Stressbewältigung für Manager und Bewegungstherapie für Jung und Alt. Prachtlamas heißt das Konzept, weil die Gründerin Beate Pracht heißt. Prachtvoll! www.prachtlamas.de


Osterwanderung im Ostertal

Foto: Wandermagazin
Foto: Wandermagazin

Es gibt viele Anbieter im Wanderreisemarkt. Wenige große, einige Dutzend mittlere und viele kleine Anbieter. ThedaTours gehört zu den kleineren Anbietern. Entsprechend flexibel und „wendig“ sind die Möglichkeiten, verschiedene Wanderanlässe mit Wanderangebote zu unterfüttern. Pfiffig ist die Idee, ein kirchliches Fest mit einer Region bzw. mit Orten zu verknüpfen, die auf den schönen Namen Oster hören. ThedaTours engagiert sich im Rhein-Main-Gebiet und in den angrenzenden Wanderrevieren. www.thedatours.de


Frolikha Adventure Coastline Track

Foto: Diamir-Reisen
Foto: Diamir-Reisen

Diamar Erlebnisreisen gehört zu den mittelgroßen Wander- und Spezialreiseveranstaltern in Deutschland und kommt aus Dresden. Mit dem Frolikha Adventure Coastline Track (dem ersten Fernwanderweg Sibiriens), einer Wander- und Trekkingreise an den Baikalsee öffnet der Veranstalter die Fenster für eine monumentale Landschaft. Wohnen und leben bei den Burjaten und Ewenken am Nordbaikal, Baden in den heißen Quellen von Khakussy, die russische Dampfsauna, Schiffsüberfahrten, Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Moskau, Lagerfeuerromantik mit gegrilltem Fisch – klingt exotisch und extrem spannend. www.diamir.de


Premiumwege Wasserläufer

Foto: Ötztaltourismus
Foto: Ötztaltourismus

Wasser ist das prägende Element im Ötztal. 86 Gletscher, der Stuibenfall in Umhausen, die vielen Bergseen, die Klammen und Schluchten – da ist die Erfindung der Wasserläufer (Wasser-erlebniswanderwege der besonderen Art) kein Zufall. Zwei der sechs Rundwanderwege sind sogar vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwanderwege „geadelt“ worden. www.oetztal.com


Heilklima-Wandern im UNESCO Weltkulturerbe

Foto: Hüttenteich/Silberchen
Foto: Hüttenteich/Silberchen

Der Harz ist ein eindrucksvolles Waldgebirge. Seine Geschichte ist lang und die Geschichten sind vielfältig. So wurde beispielsweise das mittelalterliche Wasserbewirtschaftungssystem des Oberharzer Bergbaus 2010 als UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft deklariert. Beworben hat sich die Region Oberharz mit einem neuen heilklimatischen Wanderwegenetzwerk im Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft. Zwölf neue und klassifizierte Heilklima-Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 105,4 km, das zentrale Heilklima-Portal neben der KRISTALL Therme Heißer Brocken in der Bergstadt Altenau im Oberharz als zentraler Einstieg wurden im März 2012 eröffnet. Bewegung in besonders reiner Luft. www.oberharz.de


Eco-Pfade

Foto: Landkreis Kassel/Presse03
Foto: Landkreis Kassel/Presse03

Kern dieser Themeninnovation ist die Erschließung einer Vielzahl von archäologischen Denkmälern aus der Steinzeit über die Bronze- und Eisenzeit bis ins Mittelalter. Die Eco Pfade im Landkreis Kassel in Nordhessen sollen, im Tempo der gemütlichen Genusswanderung, diese geschichtlichen Wurzeln ansteuern und thematisieren. Es gibt Eco Pfade der Archäologie und Eco Pfade der Kulturgeschichte. Diese wunderbare Vorgehensweise unterstützt den aufmerksamen Wanderer beim Verständnis von Kulturlandschaft und hilft den Einheimischen bei der Intensivierung und Entwicklung des Heimatverständnisses. Ein schöner Ansatz. www.eco-pfade.de


Die Jury des Wandermagazins freut sich auf bundes- und europaweit attraktive Konzepte und innovative Lösungsansätze von Projekten, die sich für den Wandermagazin-AWARD 2013 bewerben.

Infos und Bewerbung unter: www.wandermagazin.de/award



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!