© Klaus-Peter Kappest

Schlittenhunde: Siberian Huskies und Alaskan Malamutes

Ausgabe 168 – Januar/Februar 2013

Know How

Siberian Huskies und Alaskan Malamutes werden bei uns immer beliebter und gelten als ideale Wintersportbegleiter. Das ist nicht verkehrt, aber an beiden Rassen gibt es viel mehr zu entdecken.

Link-Tipp

Hier geht's zum Beitrag „Schlittenhunde: Siberian Huskies and Alaskan Malamutes“ im e-paper WMLive 168.

Vor über 2000 Jahren gliederten Malamuten zutrauliche Wölfe ins Stammesleben ein, züchteten und zähmten sie. Das wasserabweisende Doppelfell war ideal zum Wärmen der Kinder in kalten Nächten. Biss ein Hund zu, wurde er geschlachtet und diente den Indianern als Nahrung. Gefüttert wurden die Hunde nie, sie mussten sich ihre Beute selbst außerhalb des Stammesgebiets reißen. Diese Ursprünge sind noch heute prägend für den Alaskan Malamute. Er hat sich so zum Familientier entwickelt und ist ein leidenschaftlicher exzellenter Jäger. In erster Linie vom Wolf abstammend, wurde er schon immer als Zug- und Arbeitstier eingesetzt. Heute gilt er als Lokomotive unter den Schlittenhunden.

Peter Salzlechner und seine Alaskan Malamutes. Foto: Georg Bogdanov
Peter Salzlechner und seine Alaskan Malamutes

Der beliebteste Schlittenhund ist der Siberian Husky, der nur in zweiter Linie vom Wolf abstammt und ursprünglich von den Tschuktschen und Inuit als Begleit- und Schlittenhund gezüchtet wurde. Seine moderne Entdeckung als Schlittenhund geschah eher zufällig, als er 1909 auf Anhieb den dritten Platz beim legendären „All Alaskan Sweepstake“, einem 408-Meilen-Rennen, belegte. Auch er hat ein Doppelfell aus Unterwolle und Grannenhaaren, ist aber variabler gezeichnet und deutlich filigraner als der Malamute. Die typische Gesichtsmaske, die stechend blauen Augen, die auch braun oder sogar marmoriert sein können, das schöne Fell und das Lausbubenhafte wecken Begehrlichkeiten. Kann jeder, der einen haben will, auch einen halten? Fühlt sich der Husky in unseren Breiten überhaupt wohl? ...


Weitere Reportagen zum Titelthema Winterzauber in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!