© Klaus-Peter Kappest

Genuss pur: Fachwerk und Kulinarik

Ausgabe 169 – März/April 2013

Deutschland

Die müden Füße haben ihre Aufgabe für heute erfüllt. Noch etwas verschwitzt, dafür aber mit prächtiger Laune, macht es sich die Wandergruppe am gemütlichen Tisch im Biergarten bequem. Letzte Sonnenstrahlen tauchen die umliegende Landschaft in goldenes Lic

Das Rezept ist einfach: eine beeindruckende Landschaft mit erlebnisreichen Wanderwegen, dazu ein abwechslungsreiches Angebot an Einkehrmöglichkeiten und Übernachtungsbetrieben – fertig ist der perfekte Wanderaufenthalt.

Zwischen Rubens und Landluft

Traditionsreiche Einkehr am Fachwerkweg in Freudenstadt. Foto: Natalie Glatter/Wandermagazin
Traditionsreiche Einkehr am Fachwerkweg in Freudenstadt

Rund 40 Gastronomen, Landwirte, Bäcker und Metzger aus der Region haben sich seit 1995 zur Initiative „Zwischen Rubens und Landluft“ zusammengeschlossen. Peter Paul Rubens, der wohl bekannteste Sohn der Stadt Siegen, dient als Namensgeber für die Initiative, die auf Produkte heimischer Anbieter und die Zubereitung regional typischer Gerichte setzt. Rubens, der 1577 in Siegen geboren wurde, soll selbst ein anspruchsvoller Feinschmecker gewesen sein. Die Philosophie von „Zwischen Rubens und Landluft“ ist ebenfalls denkbar einfach: zurück zur Natur und Besinnung auf Produkte, die im heimischen Boden gedeihen, in Wäldern und auf frischen Wiesen heranwachsen. Kartoffeln, Gänse, Enten, Lamm und Schanzenbrot sowie Wild und Fisch: die Gastronomen und Regionalvermarkter bieten für jeden Geschmack das passende Gericht – von Kartoffelwickel mit gebratener Blutwurst bis hin zu „Armen Rittern“ in Holunderweinsauce. Ein weiterer Aspekt der Initiative ist der saisonale Einsatz der Produkte.


Genuss aus frischen Quellen. Frisches Quellwasser speist die Bottiche der Krombacher-Brauerei, deren Biere bereits weit über die Region und Deutschland hinaus bekannt und beliebt sind. Aus der Familienbrauerei, die im frühen 19. Jh. ihren Anfang nahm, ist heute ein Weltunternehmen geworden. Im millionenfach ausgestrahlten Werbefilm der Brauerei, flimmert mit der Wiehltalsperre im benachbarten Bergischen Land ein Stück Regionalität über die Mattscheiben und ziert die Werbeplakate. Auch gebraut wird mit dem Wasser von hier: das Wasser der nahe gelegenen Obernau-Talsperre bei Netphen und der Breitenbach-Talsperre bei Hilchenbach sind es, die Tag für Tag für den Geschmack und die Qualität der Krombacher Biere sorgen. Wer will, kann sich im modernen Besucherzentrum in Krombach bei einer Brauereibesichtigung über die siegerländische Braukunst und die Erfolgsstory der Krombacher informieren. Eine fassfrisch gezapfte Überprüfung des neu erworbenen Wissens natürlich inklusive. www.krombacher.de


Eine gemütliche Einkehr mit leckeren Spezialitäten aus der Region gehört zu einem gelungenen Wandertag einfach dazu. Je nach Wetter locken Biergärten, Restaurants und Gasthöfe. Foto: Natalie Glatter/Wandermagazin
 Eine gemütliche Einkehr mit leckeren Spezialitäten aus der Region gehört zu einem gelun-genen Wandertag einfach dazu

Die „Genuss-Fibel“, erhältlich beim TVSW, gibt Auskunft über die gastronomischen Highlights der Region. Auch die zertifizierten Rothaarsteig-Qualitätsbetriebe stehen für regionale Küche und viel Service rund um das Thema Wandern und Genießen. Dabei findet der Gast häufig Produkte auf der Speisekarte, denen er tagsüber schon begegnete. Frische Kräuter stehen hoch im Kurs, Pilzgerichte, Kartoffelspeisen von fein bis deftig, saisonale Gemüse und nicht zuletzt die Wildspezialitäten, die aus den heimischen Wäldern direkt auf den Tisch kommen. Auch für das Picknick im Wanderrucksack lohnt sich der Gang zum örtlichen Bäcker, Metzger oder Bauernladen. Und damit aus der Leidenschaft für die kulinarischen Verführungen keine Rubens-Figur wird, gibt es in Siegerland Wittgenstein Gott sei Dank genügend Wanderkilometer, um die aufgenommenen Kalorien wieder loszuwerden. ...


Weitere Beiträge zum Regiopanorama Siegerland-Wittgenstein in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 169

März/April 2013