© Klaus-Peter Kappest

Starke Sache: 5 Wochen 5 Trails in Hessen (31.8. bis 5.10.2013)

Ausgabe 170 – Mai/Juni 2013

Know How

Wer sich eine knapp fünfwöchige Wanderaktion mit täglich durchschnittlich 12 bis 15 km vorstellen kann, wer fünf Wochen Zeit investieren kann, sich fit fühlt und ein echter Teamplayer ist...

...der kann sich sofort nach dem offiziellen Startschuss (siehe nächste Ausgabe des Wandermagazins, erscheint am 13.6.2013) bewerben. Ab dann wird  eine eigens kreierte Bewerbungsplattform frei geschaltet. Wer will sollte schon mal nach einem passenden Bild und der überzeugenden Begründung für seinen Teilnahmewunsch suchen...

Hessens Wanderreviere

Auf dem Rheinsteig im Rheingau unterwegs. Foto: Wolfgang Todt
Auf dem Rheinsteig im Rheingau unterwegs

Kaum ein anderes Bundesland kann auf eine solche Regionsvielfalt, auf so viele unterschiedliche und teils originelle Mittelgebirgslandschaften blicken wie Hessen. Z. B. die Rhön, das Land der offenen Fernen. So abgedroschen die Floskel auch klingen mag, es ist genau so. Oder der Vogelsberg, dieser erloschene Schildvulkan mit dem markanten Bergkamm, mit seinen Lesesteinwällen, seinen wunderhübschen Fachwerkkirchen und mit gelebten Fertigkeiten. Die Schäftertage in Hungen beweisen, dass man im Umgang mit einer Schafherde und seinen Hirtenhunden wahre Kunststücke vollbringen kann. Hessen ist ein Wanderklassiker. Die Lahn und das Lahn-Dill-Bergland, der Burgwald und das Marburger Land – natürlich stoßen wir im Grimmjahr  2013 immer wieder auf die Spuren der Märchenerzähler. Nordhessen mit seinen Naturparken, dem Nationalpark Kellerwald, den Flüssen Eder, Werra und Fulda – wo anfangen und wo aufhören?

Die Macht der Bewegung

Erhaben und gekrönt mit Türmen und Zinnen – Burg Runkel am neuen Lahnwanderweg. Foto: Wandermagazin/ M. Sänger
Erhaben und gekrönt mit Türmen und Zinnen – Burg Runkel am neuen Lahnwanderweg

Wandern ist eine wundervolle Freizeitaktivität. Man kann es überall, mit Kind und Kegel oder alleine, sportlich oder beim Barfuß- und Rückwärtswandern. Bewegung ist die Triebfeder für viele Kreislaufmechanismen der Psyche, der Seele und der Physis. Wer wandert, zahlt automatisch auf sein persönliches Gesundheitskonto ein. Und zwar Meter für Meter, nur merkt man es nicht. Freude am Wandern hat auch etwas mit der Wegeführung, der Orientierung und der Vermeidung von Frustfaktoren zu tun. Seit über zehn Jahren werden für besonders erlebnisreiche und frustfreie Wege Qualitätsprädikate vergeben. Siegel drauf, Qualität drin – so einfach ist die Formel. Wenn dann noch die Ausrüstung stimmt und die Wanderbegleitung samt dem Wetter um die Wette strahlen, dann macht Bewegung richtig Freude. Es gibt in Hessen 30 Heilbäder und Kurorte, die allesamt im attraktiven landschaftlichen Umfeld liegen. Während der Kampagne gibt es vermutlich die eine oder andere Gelegenheit, Heilbäder bzw. Kurorte zu besuchen und sich mit Elan und Freude in den Dienst der Bewegung stellen. 2011 und 2012 besuchten die Teamwanderer den Rheingau, den Westerwald, zweimal gastierte das Team in Wiesbaden und letztes Jahr zogen die Dauerwanderer fünf Tage lang durch den Hochtaunus.

Kleine Fluchten & kleine Abenteuer

Der achttürmige Limburger Dom von der Lahnbrücke in Limburg aus betrachtet. Foto: Wandermagazin/ M. Sänger
Der achttürmige Limburger Domvon der Lahnbrücke in Limburg aus betrachtet

Bereits bei der ersten Auflage der Wanderkampagne durch Hessen wurde immer wieder die Fortbewegungsform variiert. Mal wurde geradelt, eine eintägige Speedhiking-Einlage kam gut an, Segwayfahren und die Wasserwanderung wurde für alle Beteiligten zum großen Hallo. Soweit möglich präsentiert die Kampagne auch ganz neue Wanderwege. Letztes Jahr waren es z.B. der neue Lahnwanderweg, der nordhessische Grimmsteig und der schöne Spessartbogen von Schlüchtern bis Langenselbold. Ebenfalls in Nordhessen wanderten die Dauerläufer mehrere Tage auf dem Ars Natura, einem einzigartigen Projekt mit dem Ziel, Kunst am Wanderweg erlebbar zu machen.

Worauf Sie sich freuen können

Chefscout Thorsten Hoyer und Co-Scout Bärbel Weinkauff bei der Eröffnungspressekonferenz  5 Wochen – 5 Trails  Hessen 2012  im Maintower. Foto: Wandermagazin, Michael Sänger
Chefscout Thorsten Hoyer und Co-Scout Bärbel Weinkauff

Noch stehen nicht alle Regionen fest, durch die die dritte Auflage von 5 Wochen 5 Trails - Hessen führen wird. Noch ahnen unsere fünf Glücklichen in diesem Moment nicht, was für Abenteuer auf sie warten und welche spannenden Wanderwege sie unter die Füße nehmen werden. Noch weiß niemand, welche Gastgeber die Fünfwochenwanderer beherbergen wird, was es alles an leckeren Köstlichkeiten aus hessischen Landen zu schmausen gibt. Ist ja auch gut so... Also, freuen Sie sich mit uns auf den Startschuss im Juni!


Tipps für die Wartezeit:

Besuchen Sie www.facebook.com/5wochen5trails (Sie finden hier alle Einträge aus 2012 wie in einem Tagebuch)

Besuchen Sie www.youtube.com/5wochen5trails (Sie finden hier alle Filme, die 2012 und 2011 gedreht wurden)

Eine kostenlose DVD mit allen Filmaufnahmen aus 2012 gibt es (lediglich die Versandkosten werden berechnet) im Broschüren-Shop der Hessen Agentur unter www.hessen-tourismus.de.



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!