© Klaus-Peter Kappest

Dein Weg – MeinWeg: Die deutsch-niederländische Nationalparkregion De Meinweg

Ausgabe 171 – Juli/August 2013

Deutschland

Die Nationalparkregion MeinWeg und deren deutscher Anteil, der zum Naturpark Maas-Schwalm-Nette gehört, sind in letzter Konsequenz das Werk des Menschen. Das verblüfft, weil auf den ersten und auch auf den zweiten Blick angesichts herb-schöner Heideareale

Sonnenaufgang im Moor. Foto: Zweckverband Dt.-Ndl. Naturpark Maas-Schwalm-Nette, Arny Raeds
Sonnenaufgang im Moor

Schon im 14. Jh. teilten sich 14 Dörfer, von denen heute acht auf deutschem und sechs auf niederländischem Staatsgebiet liegen, das Gebiet der Nationalparkregion MeinWeg. Durch Abholzung, Waldhude, Schafbeweidung, durch Torfabbau und Ackerbau wandelte sich der einst mächtige Laubwald in eine dramatisch schöne Heide- und Moorlandschaft.

Zwischen Schwalm und Rur

Wandern in der Nationalparkregion MeinWeg. Foto: Zweckverband Dt.-Ndl. Naturpark Maas-Schwalm-Nette, Arny Raeds
Wandern in der Nationalpark-region MeinWeg

Im Norden entwässert der Buschbach, im Süden übernimmt der Rothenbach die Aufgabe. Beide entwässern zur Rur.  Das Pendant dazu ist östlich des schönen MeinWeg die Schwalm. Als Eingangstore fungieren auf niederländischer Seite Roerdalen und Roermond und auf deutscher Seite Wegberg und Wassenberg. Seitdem die Heideflächen wieder mit Schafen beweidet werden und die Verbuschung eingedämmt wurde, hat sich ein kostbares Naturrefugium zwischen den Niederlanden und Deutschland entwickeln können. Drei Mooraugen im Zentrum der Heidemoore prägen das Kleinod (Elfenmeer, Rolvennen, Vossekop), geschmückt wird es durch die wunderschönen weißen Wasserlilienbestände und als Wappentier gilt die markant gezeichnete Kreuzotter. Wer interessiert ist, sollte das aufschlussreiche Nationalpark-Informationszentrum auf niederländischer Seite besuchen. ...


Infos zur Region: www.npr-meinweg.eu


Weitere Reportagen zum Thema Heiden & Moore in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!