© Klaus-Peter Kappest

Praxistest: Funktionswäsche

Ausgabe 171 – Juli/August 2013

Know How

Funktionswäsche ist wichtig – nicht nur beim Wandern, sondern bei allen Outdooraktivitäten leistet sie den Löwenanteil in punkto Feuchtetransfer und Wohlbefinden. Was die zweite Haut an überschüssigem Schweiß nicht bereits effektiv aufnimmt und nach auße

Und das waren unsere Test-Kandidaten:

Kunstfaser mit Zusatzeffekten

  • Columbia Quickest Wick Short Sleeve Top, 44,95 € (1)
  • Mountain Hardwear Way2Cool Short Sleeve T, 60 € (2)

Leichtes aus Kunst- und Naturfaser

  • Löffler Transtex Light Serie 29,99 € bis 37,99 € (3)
  • Icebreaker GT 150: Bolt & Relay Shirt, 69,95 € (4)

Body Shape Produkte

  • Odlo Evolution greentec Serie warm, 69.95 € (5)
  • Vaude Seamless Shirt, 75 € (6)

Den ausführlichen Testbericht finden Sie unter bei uns unter Tipps & Termine in der Rubrik Ausrüstung-Praxistest mit vielen Grafiken und allen Einzelheiten zum Download.  


Was Sie über leistungsstarke Funktionswäsche wissen sollten

Material: Mittlerweile gibt es Funktionswäsche in ungezählten Modellvarianten für jede Jahreszeit und sogar optimiert für bestimmte Aktivitäten. Auch beim Material steht die komplette Bandbreite von 100% Kunstfaser bis zu 100% Naturfaser
inklusive innovativer Mischungen zur Verfügung. Alle Produkte haben eines gemeinsam: Sie sorgen dafür, dass überschüssige Feuchtigkeit von der Haut weg transportiert wird, erhöhen das Wohlbefinden und erhalten die Leistungsfähigkeit.

Waschen & Trocknen: Funktionswäsche muss pflegeleicht sein und nach dem Waschen rasch trocknen. Unsere Trocknungsreihen zeigen, dass vor allem nach einer Handwäsche mit Auswringen die Unterschiede zwischen leichten Merinoprodukten und vergleichbaren Kunstfaserprodukten gering sind. Trocknungszeiten verlängern sich durch aufwändige Strukturen oder wenn die Materialstärke zunimmt.

Tragekomfort: Funktionswäsche muss, damit sie überschüssige Feuchte effektiv aufnehmen kann, optimal passen. Da sie unmittelbar auf der Haut aufliegt, ist besonders darauf zu achten, dass sie schadstofffrei ist und eine angenehme Haptik aufweist. Auch störende Nähte, z.B. auf den Schultern, sollten vermieden werden.


Kauftipps: Leistungsstarke Funktionswäsche

  1. Funktionswäsche muss der Aktivität angemessen sein. Für sehr schweißtreibende Sportarten ist dünne Kunstfaserwäsche besser als reine Naturfaserwäsche.
  2. Im mittleren Aktionslevel wie Wandern sind sowohl Kunstfaser, als auch Naturfaserprodukte geeignet.
  3. Wer leichte Kompression möchte, findet diese in Produkten mit relativ hohem Anteil an Elasthan, die dann körpernah geschnitten sind.
  4. Individuellen Komfort bringen Body Shape Produkte, denn sie berücksichtigen die unterschiedliche Schweißentwicklung bei Männern und Frauen und haben anatomisch unterschiedlich ausgearbeitete Zonen.
  5. Funktionswäsche darf nicht zuviel Baumwolle enthalten. Bis etwa 15% sind tragbar, höhere Baumwollanteile beeinträchtigen dagegen die Funktionalität der Wäsche (Baumwolle speichert die Feuchtigkeit).


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!