© Klaus-Peter Kappest

Burgenglück und Flusslandschaften: Werra-Burgen-Steig Hessen

Ausgabe 172 – September/Oktober 2013

Deutschland

Erhabene Ritterburgen und stille Naturlandschaften, abenteuerliche Felshänge und liebliche Flussufer, Fachwerkromantik und Waldgeflüster – der neue Werra-Burgen-Steig Hessen sorgt für spannende Impressionen einer Landschaft, die kontrastreicher kaum sein

Kanuten am  Zweiburgenblick. Foto: Atelier Blume Waldkappel
Kanuten am Zweiburgenblick. Foto: Atelier Blume Waldkappel
Mit einem ausführlichem Tourentipp 'Werra-Burgen-Steig Hessen'
In der Printversion: Tourentipp "Werra-Burgen-Steig Hessen"

Das Werratal gilt unter Wanderern bis heute als Geheimtipp. Dabei schufen die Wanderfreunde des Werratalvereins eine erste Version des Werra-Burgen-Steigs schon im Jahr 1885.

Der Wanderweg von Hann. Münden bis zur Wartburg war lange Zeit von der innerdeutschen Grenze geteilt, so entstanden zwei verschiedene Trassen: Die eine führt als Werra-Burgen-Steig Hessen mit X5 H gekennzeichnet von Hann. Münden bis zur Tannenburg bei Nentershausen. Die andere, mit blauem Quadrat auf weißem Grund und/oder mit X5 markiert, durchquert das Eichsfeld und endet auf der Burgruine Brandenburg bei Lauchröden. 


Infos zur Region: www.urlaub-werratal.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!