© Klaus-Peter Kappest

Mecklenburg-Vorpommern: Herbstzauber an Ostsee und Seenplatte

Ausgabe 172 – September/Oktober 2013

Deutschland

Zugegeben, für mich ist der Herbst die schönste Jahreszeit in Mecklenburg-Vorpommern. Die Felder sind abgeerntet. Zigtausendfach kommen Kraniche und Graugänse gezogen. Vergessen ist der sommerliche Rummel an den Stränden. An der Küste hat nun der Wind auf

Herbstfreuden an der Küste

Blick auf die Feldberger Seenlandschaft. Foto: TMV/Grundner
Blick auf die Feldberger Seenlandschaft

Sehenswert sind die alten Hansestädte, die mondänen Seebäder und die urigen Fischerdörfer, die der Herbst Stein für Stein in ein warmes Licht taucht. Die Natur wappnet sich jetzt für den Winter. Mit lautem Trompeten kündigt sich ein großartiges Naturschauspiel an. Dann landen auf den abgeernteten Feldern an der vorpommerschen Boddenküste Zehntausende Kraniche, um Kraft für den Weiterflug Richtung Süden zu sammeln. An eigens ausgewiesenen Orten können die eleganten Tiere bei ihrer Futtersuche oder bei ihrem abendlichen Einflug zu den Schlafplätzen beobachtet werden. Gleichzeitig beginnt die Brunftzeit der Rothirsche. Nächtelang ertönt an der Küste von Fischland-Darss-Zingst das klagend-eindringliche Geröhre der Hirsche, die sich rund um den Darßer Ort so wohl fühlen, dass sie sich auch am Tage beobachten lassen. Bei einer geführten Tour zur Großen Buchenhorster Maase können Wanderer die Brunft sogar miterleben. ...

In der Printversion: 6 Tourentipps

Mit sechs ausführlichen Tourentipps
Mit sechs ausführlichen Tourentipps
  • Klosterdreieck Rundtour
  • Im Zeichen des Falken
  • Fridolinweg
  • Naturlehrpfad „August Bartelt“
  • Rundwanderweg Darßer Ort
  • Wanderung durch die Granitz


Infos zur Region: www.auf-nach-mv.de/wandern



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!