© Klaus-Peter Kappest

Editorial: Und es menschelt doch...

Ausgabe 174 – Januar/Februar 2014

Know How

Liebe Leserinnen, liebe Leser, gottlob habe ich beim Wandern noch keinen Menschen getroffen, der gedankenverloren, die Augen stur auf das Smartphone in der Hand gerichtet, an mir grußlos vorbei des Weges zieht. Das war heute früh beim Gassigehen mit mein

Wandermagazin Ausgabe 174 (Januar/Februar 2014)
    Wandermagazin Ausgabe 174                 (Januar/Februar 2014)

Angesichts der rasant wachsenden Freundes- und Nutzerkreise der Facebooknutzer – woran erkenne ich eigentlich so einen Freund und welche Aussagekraft hat so ein „Like“? Ich frage mich ernsthaft, wo denn bei aller sozialen Netzwerktätigkeit, der „Tweeds“ und teils doch gehaltlosen Botschaften noch die echten, die menschlichen Kontakte, von Angesicht zu Angesicht, bleiben? Sie fragen, was für mich echt ist? Das ruhige Gespräch, das sich Anschauen, das Zuhören. Rede und Widerrede, Diskurs, Argumentationaustausch – so etwas in etwa.

Schön, dass es da draußen in der Natur noch einen weitgehend unangetasteten Codex gibt, man grüßt sich freundlich. Zufallsbekanntschaften beim Wandern sind manchmal die heitersten Begegnungen. Es menschelt einfach und das ist wundervoll.

Nun, das Wandermagazin geht in seinen 30. Jahrgang – auch das ist wundervoll und erstaunlich. Als ich vor 30 Jahren die Idee in die Wirklichkeit umsetzte, hätte ich mir nicht träumen lassen, dass, 30 Jahre später, ein ganzer Stab lustvoll engagierter Menschen an dem sechsmaligen Erscheinen arbeitet. Dass es eine Messe nur zum Wandern gibt, dass man Wandertouren aus dem virtuellen Nichts ziehen und danach sogar „in echt“ wandern kann. Erstaunlich.

Egal, damals wie heute begeistert das Wandermagazin Heft für Heft tausende Leserinnen und Leser. Jüngst erst traf ich ein älteres Wanderehepaar auf der Alb. Beim zweiten Wein in der Traufganghütte stellte sich heraus, dass sie seit zwölf Jahren das Wandermagazin im Kiosk kaufen. Wundervoll.

Freuen Sie sich mit uns auf den 30. Jahrgang. Freuen Sie sich auf die vorliegende Ausgabe mit winterlichen Ideen, Tipps und Kniffen gegen Frostbeulen und Zähneklappern. Probieren Sie Konrads Überquerung aus, ein echtes Wandervergnügen. Rodeln, Skifernwandern, Kaufberatung, Praxistests, grenzenloses Wandern und die traumhafte schöne Bildreportage von Klaus-Peter Kappest aus dem Berchtesgadener Land – was will man eigentlich mehr? Übrigens, der bekannte Naturfotograf aus dem siegerländischen Hilchenbach wird uns das ganze Jahr über mit Bildstrecken begleiten. Seien Sie also gespannt. Freuen Sie sich auf die nächste Wahl „Deutschlands Schönste Wanderwege“ (ab 1.2.2014 auf www.wandermagazin.de), auf den exklusiven Touren-Guide der schönsten Wanderwege mit tollen Bildern, downloadfähigen Tracks und Beschreibungen. Auf die nächsten 30 Jahre – oder?

Michael Sänger, Chefredakteur Wandermagazin
Michael Sänger, Chefredakteur Wandermagazin

Herzlichst Ihr
Michael Sänger
Chefredakteur
Wandermagazin



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!