© Klaus-Peter Kappest

Wanderland Franken: Wanderchampion

Ausgabe 176 – Mai/Juni 2014

Deutschland

Franken repräsentiert den Norden Bayerns und trägt eine eindrucksvolle Wanderkrone. Inzwischen sind 17 Wanderwege, davon 15 sogenannte Weitwanderwege oder Routen, als Prädikatswege qualitätsgeprüft. Sie funkeln wie Juwelen in Frankens Wanderkrone.

Von West nach Ost

Foto: FrankenTourismus, Andreas Hub/laif
Foto: FrankenTourismus, Andreas Hub/laif

Was im Westen zwischen Main und Kinzig im Main-Spessart mit Spessartbogen, den zwei Spessartwegen (Spessartweg 1: Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern, Spessartweg 2: Über Berg und Tal zum Main) beginnt, findet ganz im Osten im Fichtelgebirge mit einer veritablen Rundschleife des Fränkischen Gebirgsweges seine Entsprechung. Dazwischen liegen das Liebliche Taubertal, Romantisches Franken, Steigerwald, Frankenwald oder Fränkische Schweiz. Der Panoramaweg Taubertal, der wunderschöne Kammweg „Europäischer Wasserscheideweg“ über die Frankenhöhe, der Steigerwald-Panoramaweg, der Burgenweg, der Themenweg „Fränkisches Steinreich“  – jede der fränkischen Mittelgebirgslandschaften kann auf mindestens einen Prädikatsweg verweisen.

Von Nord nach Süd

Wandern am Steinernen Beutel  (Fränkische Schweiz). Foto: FrankenTourismus, Andreas Hub/laif
Wandern am Steinernen Beutel (Fränkische Schweiz). Foto: FrankenTourismus, Andreas Hub/laif

Im der Land der offenen Fernen, der Rhön an der Grenze zu Hessen und Thüringen, hat der Hochrhöner als Premiumweitwanderweg für Furore gesorgt. Das hat auch der Altmühltal-Panoramaweg im gleichnamigen Naturpark Altmühltal erreicht. Das Nürnberger Land glänzt mit dem einzigartigen Fränkischen Dünenweg, der „Erzweg“ verspricht eine Tour durch das Land der tausend Feuer, der Burgen- und Schlösserwanderweg im Naturpark Haßberge, die Ulrich-von-Königstein-Weg im Nürnberger Land, der 21 km lange Rundweg durch das „Romantische Wildbachtal“ im Lieblichen Taubertal oder die 21 km lange „Spalter Hügelland Tour“ im Fränkischen Seenland – so viel Abwechslung ist selten. Dass alle Wege als Prädikatswege den Nachweis besonderer Erlebnisvielfalt bei objektiv hoher Wanderwegequalität erbracht haben, ist freilich in Deutschland einzigartig.

Große Routen, kleine Runden

Burgruine Weißenstein (Fichtelgebirge). Foto: FrankenTourismus, Andreas Hub/laif
Burgruine Weißenstein (Fichtelgebirge). Foto: FrankenTourismus, Andreas Hub/laif

Ausgehend vom Wanderdrehkreuz im Frankenwald, zieht der 520 km lange Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb von Frankens Norden in den Süden und verbindet Rennsteig und Albsteig. Dabei besucht die abwechslungsreiche Route auch die Region Oberes Maintal-Coburger Land oder die bizarre Felslandschaft der Fränkischen Schweiz. Der neue „Seenländer“ lädt zu einer eindrucksvollen Wanderrunde durch das Fränkische Seenland ein. Der wundervolle Kelten-Erlebnisweg von Bad Windsheim über Steigerwald und Haßberge führt nach Thüringen. Der Rennsteig widmet knapp 17 km seiner rund 170 km Gesamtlänge dem Frankenwald. Mit dem weißen „R“, dem Mareile, führt der legendäre Höhenweg im fränkischen Abschnitt zu einigen der schönsten Wappensteine des Rennsteigs. Ganz im Zeichen fränkischer Wanderkunst stehen der Fränkische Gebirgsweg und der Weg der glänzenden Panoramen, der Steigerwald-Panoramaweg. ...


Infos zur Region: www.frankentourismus.de


Tipps:

www.fraenkischer-gebirgsweg.de

www.frankenweg.de


Apps

Für diese drei Weitwanderwege gibt es kostenlose Apps für das Smartphone unter:


Weitere Beiträge zum Thema „Wanderland Franken“ in diesem Heft:

  • Hopfen und Seen: Zwischen Nürnberg und Altmühltal – Landkreis Roth
  • Das Fichtelgebirge: Vom Nabel, einem Hufeisen und Lebkuchen
  • Traumrunden: Wanderglück im Kitzinger Land
  • Fränkisches Meisterstück: Steigerwald-Panoramaweg, von Bad Windsheim nach Bamberg
  • Hutewald, Mittelwald und Urwald: Iphofen im Steigerwald
  • Burgen-Fundgrube: Churfränkisches Maintal
  • Der Wanderstern: Frankenwald – ein echter Wanderwald
  • Das Wanderbad: Urtümlich, ursprünglich, urgemütlich – Bad Steben
  • Auf Wassers Scheide: Sanfte Höhen, schöne Pfade – Romantisches Franken
  • Über die Fränkische Schweiz: Auf Viktor von Scheffels Spuren


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 176

Mai/Juni 2014