© Klaus-Peter Kappest

Moselsteig: Jüngster Prädikatsweitwanderweg in Rheinland-Pfalz

Ausgabe 177 – Juli/August 2014

Ziel der rheinland-pfälzischen Tourismusstrategie 2015 war es, in allen zehn Destinationendes Landes ein Prädikatswegeangebot zu erreichen. Mit dem Moselsteig ist die letzte Lücke auf der Wanderwegekarte der Prädikatswanderwege geschlossen! Mehr als 6.000

Der Moselsteig, er wurde am 12.4.2014 feierlich eröffnet, ist die jüngste Errungenschaft im rheinland-pfälzischen Angebot und untermauert den Anspruch von Rheinland-Pfalz als Top-Wanderdestination in Europa.

Landesweit & Lückenlos

Blick über das Moseltal bei Kobern-Gondorf. Foto: Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Blick über das Moseltal bei Kobern-Gondorf. Foto: Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Er ist nicht nur mit dem nationalen Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet, sondern auch mit dem europäischen Wandersiegel „Leading Quality Trail – Best of Europe“ zertifiziert worden. Damit gehört der Moselsteig, der 365 km von Perl bis Koblenz umfasst, europaweit zu den aktuell fünf Wegen, die dieses europäische Prädikat tragen dürfen. Es gibt am Moselsteig eine landesweit einheitliche Wanderwegweisung, eine lückenlose Markierung und neben Broschüren auch digitale Wegebeschreibungen.

Die Weine der Mosel haben das Moselland international bekannt und berühmt gemacht. Der neue Weg führt mal links und mal rechts der Mosel durch die steilen Weinberge Europas, folgt mal der Mosel im engen Tal oder entführt zu sensationellen Aussichtspunkten in der Höhe. Das Tal der Mosel beeindruckt mit wunderschönen Mäandern, malerischen Ortschaften, mittelalterlichen Burgen, uralten Klöstern sowie Trier und Koblenz als urbane Höhepunkte. Der Weg, der sich in
24 tagestourenfähige Etappen gliedert, erfüllt höchste Wanderansprüche. Er ist ein Weg in eine überaus romantische Fluss- und Weinlandschaft.
Tipp: Wanderungen ohne Gepäck sind über Kleins Wanderreisen und die Mosellandtouristik buchbar.

Seitensprung gefällig?

Der Moselsteig bietet vielfach Gelegenheit, auch örtliche Runden zu drehen. Neben den Traumpfaden an der Terrassenmosel erschließen die sogenannten „Seitensprünge“ als Halbtages- und Tagestouren abseits des Leitweges weitere örtliche Facetten.  Soeben wurden die Seitensprünge Briedeler Schweiz und Borjer Ortsbachpädche eröffnet.




Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!