© Klaus-Peter Kappest

Mühlenromantik pur: Entdeckungstour auf dem Mühlenweg

Ausgabe 180 – Januar/Februar 2015

Know How

Das Müllerhandwerk war einst ein angesehener Berufsstand. Mit Argusaugen wurde darüber gewacht, welcher Müller das Korn einer Region mahlen durfte. Es gab Ölmühlen, Sägemühlen, Kornmühlen und viele andere. Der 97 km lange Mühlenweg am Wiehengebirge entfüh

Link-Tipp

Klicken Sie hier, um den Beitrag im e-paper Wandermagazin live 180 zu lesen.

Die klappernde Mühle am rauschenden Bach aus dem Volkslied von Carl Reinecke kennt vermutlich jeder aus Kindertagen. Wie wäre es mit neun Wassermühlen und zwei Windmühlen?

Wasser oder Wind

Das Erkennungszeichen des Mühlenweges zwischen Wallenhorst, Belm, Vehrte, Ostercappeln, Venne, Schleptrup, Hollage, Wersen und Lechtingen ist die Windmühle von Lechtingen. Die Galerieholländermühle mit Windrose und Segelflügeln erfüllt alle Anforderungen einer Idealmühle. Verbreiteter sind hier jedoch die Wassermühlen. Sage und schreibe neun Wassermühlen, darunter die Tüchter-Mühle, die Mühle Bohle, die Wassermühle Nettetal oder die Belmer Mühle, steuert der schöne Wanderweg an. ...


Infos zur Region:  www.muehlenweg-am-wiehengebirge.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!