© Klaus-Peter Kappest

Wanderungen rund ums Jahr: Streifzüge durch die Katalanischen Pyrenäen

Ausgabe 180 – Januar/Februar 2015

Spanien

Die Katalanischen Pyrenäen sind mehr als ein Gebirge, sie sind eine Welt für sich. Geprägt vom reizvollen Kontrast zwischen Hochgebirge und Mittelmeerküste, gilt das Gebiet als El Dorado für Abenteurer, Wanderer und Naturentdecker, das mit einem sagenhaft

Link-Tipp

Klicken Sie hier, um den Beitrag im e-paper Wandermagazin live 180 zu lesen.

In den Katalanischen Pyrenäen, die als touristische Region unter dem Markennamen Pirineus firmieren, ist fast nichts unmöglich. Je nach persönlichen Vorlieben kombiniert man hier Strandspaziergänge mit Einblicken in antike Kulturen oder Wanderungen mit einem Tanz auf Vulkanen. Die Höhepunkte katalanischer Romanik präsentieren sich in der Stille erhabener Gebirgslandschaften, Wanderwege folgen den Spuren spirituell Suchender oder den katalanischen Helden des antifaschistischen Widerstandes. Auch wer die Stille fast vergessener Gebirgslandschaften für sich entdecken oder eine Hochgebirgstour mit dem Genuss von Thermalquellen verbinden möchte, ist hier richtig. Rund ums Jahr bieten die Pyrenäen eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten und präsentieren sich zu jeder Jahreszeit in neuen prächtigen Gewändern.

Serra de Monestirs – Gebirge der Klöster

Der Landkreis Ripollès ist ein Land der Legenden und Mythen, in dem die Geschichten einstiger Grafen und Äbte noch immer lebendig sind. Für Wanderer ist die Region mit den knapp 3000 m hohen Gipfeln eine echte Traumlandschaft, die mit einer unvergleichlichen Mischung unberührter Natur und romanischer Architektur von Weltrang faszniniert. Dieser außergewöhnliche Mix lässt sich bestens auf dem knapp 60 km langen Rundweg Serra de Monestirs, zu Deutsch „Gebirge der Klöster“, erkunden. Kulturelle Höhepunkte sind geführte Besichtigungen berühmter Klöster wie Ripoll und Sant Joan de les Abadesses, landschaftlich fasziniert die Wanderroute durch die Serra Cavallera mit ihrer reizvollen Mischung von Flusstälern und Hochgebirgslandschaften. Serra de Monestirs ist buchbar als Wanderung ohne Gepäck mit einer Menge Extra-Services unter: www.serrademonestirs.com

Route Caracremada – Auf den Spuren des Freiheitskämpfers

Diese Route durch den Berguedà, ist dem katalanischen Freiheitskämpfer Ramón Vila gewidmet. Als antifrankistischer Guerrillero fand der „Caracremada“ genannte Volksheld immer wieder Zuflucht in den Bergen seiner Heimat und war so in der Lage, über Jahrzehnte seinen Feinden Widerstand zu leisten. Der Wanderweg folgt den Spuren Vilas und führt zu symbolträchtigen und geheimnisvollen Orten des Berguedà: Zum sagenumwobenen Gipfel Pedraforca, zum Coll de Fumanya als Träger 65 Millionen Jahre alter Spuren von Dinosauriern und in das Dorf Gósol, in dem Pablo Picasso zu Beginn des 20. Jh. seinen Weg zu einem völlig neuen Stil der Malerei fand. Die Route lässt sich in unterschiedlichen Varianten erwandern und ist buchbar als Wanderung ohne Gepäck. Weitere Infos unter: www.rutacaracremada.com ...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!