© Klaus-Peter Kappest

Radregion Erzgebirge: Europa im besten Sinne erfahren

Ausgabe 181 – März/April 2015

Deutschland

An der Talsperre Carlsfeld einfach mal durchatmen. Foto: TV Erzgebirge, Rene Gaens

An der Talsperre Carlsfeld einfach mal durchatmen. Foto: TV Erzgebirge, Rene Gaens

An der Talsperre Carlsfeld einfach mal durchatmen. Foto: TV Erzgebirge, Rene Gaens

Radler im Wildenthal. Foto: CZ Bezirksamt Usti

Radler im Wildenthal. Foto: CZ Bezirksamt Usti

Radler im Wildenthal. Foto: CZ Bezirksamt Usti

Ehemaliger Eisenbahntunnel bei Bockau. Foto: TV Erzgebirge, Rene Gaens

Ehemaliger Eisenbahntunnel bei Bockau. Foto: TV Erzgebirge, Rene Gaens

Ehemaliger Eisenbahntunnel bei Bockau. Foto: TV Erzgebirge, Rene Gaens

„Ahoj sousede.“ „Hallo Nachbar.“ Das sind Grußworte, die nach Begegnung klingen. Grenzenlos. Grenzüberschreitend.

Das aktuelle tschechisch-deutsche Kooperationsprojekt im Erzgebirge in Sachen Radtourismus hat genau das als Ziel: Radtouren-Erlebnisse ohne Grenzen. So wurden die beiden Fernradrouten „Sächsische Mittelgebirge“ und „Erzgebirgs- radmagistrale“ auf sächsischer und böhmischer Seite, verknüpft mit 12 Verbindungsstrecken, darunter auch der Elberadweg –  neu ausgeschildert.

Touristische Infrastrukturvorhaben, die Grenzen von Bundesländern überschreiten, sind für die Verantwortlichen mit besonderen Herausforderungen verbunden, solche, die Staatsgrenzen überschreiten, sind noch mal eine ganz andere Hausnummer. Aber wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen, kann das klappen, das beweist das Erzgebirge mit seinem aktuellen Projekt für Radfahrer. Ob auf tschechischer oder deutscher Seite, das Erzgebirge ist für jeden offen. Einheimische, Urlauber, Fremde, Freunde, sportliche Kulturinteressierte, naturliebhabende Fahrradfahrer. Sie alle teilen sich das insgesamt über 600 Kilometer große Routennetz der „Radregion Erzgebirge“, nutzen es gemeinsam – und leben damit den Europa-Gedanken in seinem besten Sinne.

Radfernwege und Verbindungswege

Auf der deutschen Seite ist die Neukonzeption und Beschilderung des 244 Kilometer langen Abschnittes auf dem Radfernweg „Sächsische Mittelgebirge“ I-6, zwischen Eibenstock im Westerzgebirge und Reinhardtsdorf-Schöna im Elbsandsteingebirge sowie seiner Zubringer mit weiteren über 200 Kilometern zu vermelden. Auf der tschechischen Seite wurden 170 Kilometer der „Krušnohorská magistrála“ číslo (č.) 23 („Erzgebirgsmagistrale“ Radweg Nummer 23) zwischen Děčín (Tetschen) im Osten und Jelení (Hirschenstand) im Westen fertig gestellt und beschildert. Und damit nicht genug, schließlich sind wir grenzüberschreitend unterwegs, wurde noch die gesamte Kennzeichnung durch grenzüberschreitend markierte Verbindungsstrecken realisiert.
So knüpfen im Rahmen des europäischen Gemeinschaftsprojekts nun zwölf markierte, grenzüberschreitende Wege an die Fernradwege an. Ein Paradies für an Kultur Interessierte Radfahrer.

Anfangen und Touren sammeln

„Zwei Länder – eine Erlebnisregion: Erzgebirge“. Das sind nicht nur leere Worte, sondern das ist Programm. Die ersten 20 Routen sind ausgewiesen. Dabei handelt es sich um Rundtouren mit Längen zwischen 20 und 120 Kilometern. Sie bieten traumhafte Kulissen, Entspannung, Entdeckung. Die Tagestouren, die zusammen etwa 900 km ergeben, werden in der neuen Broschüre „Tourenführer Radregion Erzgebirge“ vorgestellt. Sie bilden aber erst einen Anfang zum Austesten und Sammeln, einen Einstieg für später sozusagen – denn das Angebot wird noch um die Mehrtagesfahrten erweitert. Für Sie, für Ihn, die kleine Radmaus, den E-Biker, die Trekkingfahrerin, den Sportfan mit Mountainbike – für jeden, der interessiert ist an Natur, Kultur und Spaß ohne Grenzen. Doch schauen wir uns die beiden Fernwege doch einmal genauer an. ...

Mit drei Tourentipps im Heft

Mit drei Tourentipps:

  • Erzgebirgsradmagistrale Děčín - Jeleni
  • Radroute Sächsische Mittelgebirge
  • Durchs Schweinitztal nach Seiffen


Infos zur Region:

www.erzgebirge-tourismus.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!