© Klaus-Peter Kappest

Eine oder viele Qualitäten?

Ausgabe 182 – Mai/Juni 2015

Know How

Liebe Leserinnen, liebe Leser, neue Qualitätssiegel gibt’s im Land. Im Herbst letzten Jahres betrat der Deutsche Wanderverband aus Kassel mit dem Siegel „Qualitätswanderregion“ absolutes Neuland. Zertifiziert wird dabei die Vernetzung bzw. die wandertaugl

Wandermagazin Heft 182, Mai-Juni 2015
Wandermagazin Heft 182Mai-Juni 2015

Die Sauerland-Wanderdörfer erhielten die Auszeichnung nach mehrjähriger Vorarbeit als erste Region in Deutschland. In diesem Jahr werden erstmals auch Spazierwanderwege zertifiziert. Das Deutsche Wanderinstitut aus Marburg, es zertifiziert seit mehr als einem Jahrzehnt Premiumwanderwege mit dem Deutschen Wandersiegel, hat für besonders kurze Wanderwege, vorzugsweise in urbaner Nähe, einen lohnenden Nutzermarkt ausgemacht und erteilt ab diesem Frühjahr und Sommer die ersten Prädikate. Schließlich, so Klaus Erber, Vorsitzender des Instituts, erfordere der demografische Wandel vermehrt leicht zu begehende und dennoch attraktive Wege. Der Deutsche Wanderverband hingegen startet mit einem neuen Zertifikat für thematische Tagestouren. Neben der durchaus beabsichtigten Konkurrenz mit dem Deutschen Wanderinstitut im Bereich der sogenannten Tagestouren geht es den Erfindern der Marke „Wanderbares Deutschland“ um die Profilierung von Wegen. Qualität, so die Wanderexperten, sei inzwischen völlig normal. Nun müsse es, bei Sicherung der Basisqualität, auch um die thematischen Fähigkeiten, das Profil eines Weges gehen. Die Strategen unterscheiden acht Themenprofile: Familienspaß, Komfortwandern, Kulturerlebnis, Naturvergnügen, Regionaler Genuss, Stadtwanderung, Traumtour und Winterglück.

Dass selbst Premiumqualität alleine keine Alleinstellung mehr bewirkt, haben auch die Macher des inzwischen auf 111 Traumschleifen angewachsenen Tagestouren-Netzwerks zwischen Mosel, Saar, Nahe und Rhein erkannt. Neuerdings erhalten alle Traumschleifen auch ein Themenprofil. Unterschieden werden 13 Kategorien. Von Natur/Abenteuer, Kulinarik, Kultur, aussichtsreich bis leicht und familiengeeignet, Allwetterwege oder Bahn/Bus. Was soll ich sagen: Es gibt eben doch mehrere Qualitäten. Wir Wanderfreunde dürfen nur den Überblick nicht verlieren...

Überblick ist das Stichwort für die dicke, prall gefüllte Ausgabe des Wandermagazins. Die Pfalz, das Special Bergsommer in Vorarlberg, Touren zu Welterbestätten, ins Sauerland, an den Rhein und eine Berglustparade, die ihresgleichen sucht.
26 nachvollziehbare Tourentipps, tolle neue Wege wie der Brennersteig im Schwarzwald oder einige der Routenklassiker wie der Oberlausitzer Bergweg oder der Vogtland-Panoramaweg – das Ideenangebot reicht dicke bis zum Sommer. Stippvisten in den Frühling, Ausflüge an die Costa Barcelona, ins Limousin, ins ostbelgische Hohe Venn, in den neuen NaturWanderPark delux zwischen Südeifel und Luxemburg und jede Menge nützliche Tipps und praktische Tests. Dieses Mal haben Ulrike Poller und Wolfgang Todt faltbare Trekkingstöcke und wasserdichte, aber atmungsaktive Regenhosen unter die Lupe genommen. Erstmals kommt auch unser „Sockendoktor“ Günter Klein zu Wort, wir liefern die Tipps und Tricks für GPS-Einsteiger und sind uns absolut sicher: Sie finden Ihre Tour, Ihre Region, Ihr Thema! Versprochen.

Michael Sänger, Chefredakteur Wandermagazin
Michael Sänger, Chefredakteur Wandermagazin

Herzlichst Ihr

Michael Sänger

Chefredakteur Wandermagazin



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!