© Klaus-Peter Kappest

Wanderlatein im Pfälzer Bergland: Teufelstour & Hinkelstein

Ausgabe 182 – Mai/Juni 2015

Deutschland

Ja, natürlich gibt es einen Zusammenhang zwischen der 15 km langen Premiumweg „Teufelstour“ und den als „Rote Teufel“ in der Region so verehrten Kickern des 1. FC Kaiserslautern. Teuflisch seien die Anstiege, himmlisch die Aussichten – man folge einfach

Otterberg liegt nur 5 km nördlich von Kaiserslautern in der nordpfälzischen Hügelwelt. Berühmt wurde es durch das 1145 gegründete Zisterzienserkloster.

Hoch hinaus

Pfälzer Bergland so macht Wandern Freude. Foto:  Tourist-Information Otterbach-Otterberg; Atelier Scheib, Kaiserslautern
Pfälzer Bergland so macht Wandern Freude. Foto: Tourist-Information Otterbach-Otterberg; Atelier Scheib, Kaiserslautern

Die teuflischen Anstiege verdankt die vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Rundtour u.a. dem 422 m hohen Eulenkopf  mit dem aus heimischem Sandstein errichteten Eulenkopfturm. Hier kann man im Turmzimmer - dem höchst gelegenen Trauzimmer der Pfalz - sein „Ja-Wort“ geben. Noch höher hinauf geht es westlich der 452 m hohen Platte. Der Teufelsstein, das geologische Fenster kurz nach Olsbrücken und die vulkanischen Aufschlüsse machen aus der Tour auch eine lupenreine geologische Wanderung.

Dorferkundung, Erzgewinnung oder Menhir?

Mit zwei Tourentipps: 'Teufelstour' und 'Hinkelsteinweg'
Mit zwei Tourentipps: 'Teufelstour' und 'Hinkelsteinweg'

Zum Wanderwegenetz gehört auch der Weg zur Vor- und Frühgeschichte mit dem rekonstruierten Grab eines Keltenfürsten in Rodenbach. Der Wanderweg Musikantentum führt zum Musikantenmuseum in Mackenbach. ...


Infos zur Region: www.otterbach-otterberg.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!