© Klaus-Peter Kappest

Sanfter Riese: Genusswandern im Vogelsberg

Ausgabe 183 – Juli/August 2015

Deutschland

Im Sommer zeigt sich der Vulkan Vogelsberg als sanfter, grüner Riese. Durch urtümliche Buchenwälder und über blühende Schafweiden führen die Wanderwege und erschließen so das größte Basaltmassiv Mitteleuropas für den Genusswanderer.

Ursprünglich  geht es auf der SchächerbachTour zu. Foto: Kraus
Ursprünglich geht es auf der SchächerbachTour zu. Foto: Kraus

Zwischen bemoosten Basaltbrocken plätschert die Quelle hervor und füllt mit ihrem kühlen, kristallklaren Wasser die Trinkflaschen von Wanderern wieder auf. Nebenan sitzt ein Feuersalamander in seiner feuchten Höhle und beäugt die Szene misstrauisch. Schnell weiter, um den scheuen Gesellen nicht zu stören.

Mit drei Tourentipps: GipfelTour Schotten, NaturTour Nidda und FelsenTour Herbstein
Mit drei Tourentipps: GipfelTour Schotten, NaturTour Nidda und FelsenTour Herbstein

Urig geht es hier im Schächerbachtal zu, in dem die Wege naturbelassen und die Mühlräder noch in Betrieb sind. Die SchächerbachTour in Homberg (Ohm) ist einer von neun Premiumrundwegen der Region Vogelsberg, die allesamt mit dem Deutschen Wandersiegel ausgezeichnet sind. Jede Tour zeigt einen speziellen Aspekt dieser lieblichen Mittelgebirgslandschaft. Ob Weitblicke auf die umliegenden Höhen, drei Seen mit Bade- und Biotopqualitäten, viele Basaltformationen oder die höchsten Gipfel der Region – allen gemeinsam ist, dass sie mit acht bis 19 km Länge bequem als Tages- oder Halbtagestour zu laufen sind. ...


Infos zur Region: www.vogelsberg-touristik.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!