© Klaus-Peter Kappest

Tief, blau, klar: Das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee

Ausgabe 184 – September/Oktober 2015

Das mit der Eiszeit ist lange her. Bis zu 72 m tief hobelten die skandinavischen Gletscher den Untergrund des 24 qkm großen Schaalsees aus. Es entstanden Buchten, Halbinseln und Inseln. Zusammen mit elf weiteren Gewässern gehört der tiefste See Nordde

Schaalsee im herbstlichen Gewand. Foto: TMV/Neumann

Die grüne Oase im Westen von Mecklenburg-Vorpommern ist ein buntes Mosaik aus Grün- und Ackerland (70 %), vielen Waldinseln (18 %), kleinen Dörfern, ehrwürdigen Herrenhäusern, aus Mooren, Gewässern und einem alles überspannenden Himmel. Ein Naturrefugium mit größter Attraktivität für alle, die sich von der Ästhetik schwingender Linien und dem Charakter authentischer Ursprünglichkeit angezogen fühlen.

Erst mal den Überblick

Kloster Zarrentin – ehrwürdig, interessante Backsteinarchitektur. Foto: S. Hoffmeister

Das 150 km lange, ausgeschilderte Rad- und Wanderwegenetz, die unendliche Vielfalt der zahlreichen Gewässer lassen es sinnvoll erscheinen, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Wie fing alles an, womit hängt die Einzigartigkeit des Naturraumes zusammen? Diesen Überblick verschafft man sich am besten im PAHLHUUS, dem Informationszentrum des Biosphärenreservates in der Fischer- und Klosterstadt Zarrentin im Süden des Schaalsees. Bei freiem Eintritt (April bis 1. Sonntag im November 9-17 Uhr geöffnet) führt die Ausstellung den Besucher mit didaktischem Geschick durch die Natur und Kultur der Schaalseeregion. An jedem ersten Sonntag im Monat lockt vor dem PAHLHUUS ein Markt mit Produkten der Region. Gleich hinter dem Zentrum lädt ein Erlebnispfad zu Erkundungen im Zarrentiner Kalkflachmoor ein. ...


Infos zur Region: www.schaalsee.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!