© Klaus-Peter Kappest

Goldrausch: Ostbelgien

Ausgabe 188 – Mai/Juni 2016

Belgien

Blick auf das Ameltal. © D. Ketz

Blick auf das Ameltal. © D. Ketz

Blick auf das Ameltal. © D. Ketz

Die beschauliche Amel... © D. Ketz

Die beschauliche Amel... © D. Ketz

Die beschauliche Amel... © D. Ketz

Der Robertviller See. © D. Ketz

Der Robertviller See. © D. Ketz

Der Robertviller See. © D. Ketz

Wanderer im Warchetal. © eastbelgium.com

Wanderer im Warchetal. © eastbelgium.com

Wanderer im Warchetal. © eastbelgium.com

Die ebenso beschauliche Warche. © eastbelgium.com

Die ebenso beschauliche Warche. © eastbelgium.com

Die ebenso beschauliche Warche. © eastbelgium.com

Das Hohe Venn ist ja für allerhand bekannt – seltene Tier- und Pflanzenarten, ja – aber Bodenschätze, Goldvorkommen gar?

Aber hallo: Nicht nur in Alaska, sondern auch hier in Ostbelgien kam es einst zum wahren Goldrausch! Ein Mal vor langer Zeit und ein Mal vor gar nicht allzu langer Zeit.

Den ersten Goldrausch erlebte Ostbelgien bereits zu Zeiten der Kelten und der Römer. Vielerorts im Amel- und Warchetal sind heute noch Spuren davon zu sehen. Die Goldsucher wuschen damals bei Bütgenbach, Montenau, Born, Recht, Ligneuville Stavelot, Faymonville und Iveldingen. Ziemlich viel später, in der Preußenzeit um 1896, wollte man die Goldgewinnung an der Amel bei Montenau, dem Emmels- und Rechterbach wieder aufnehmen. Aber wirklich reich konnte man damit nicht werden – und der Rausch verging. Vor wenigen Jahren startete das Abenteuer Gold erneut, diesmal aber stand der Spaß im Vordergrund.

Run for Gold – Belgische Goldwaschmeisterschaft

Zwischen 2000 und 2010 avancierte jedes Jahr am letzten Augustwochenende das beschauliche Faymonville zum Treffpunkt der internationalen Goldwäscherelite und versetzte in die „goldenen“ Zeiten des ausgehenden 19.Jh. zurück. Dabei waren neben Belgiern, Deutschen, Luxemburgern oder Franzosen sogar Slowaken mit von der Partie und wuschen um die Wette. ...


Infos zur Region: www.eastbelgium.com




Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!