© Klaus-Peter Kappest

Luxemburger Hochgenuss: Escapardenne Lee Trail

Ausgabe 189 – Juli/August 2016

Blick auf die Burgruine Bourscheid. © alsal photography

Blick auf die Burgruine Bourscheid. © alsal photography

Blick auf die Burgruine Bourscheid. © alsal photography

Felskämme wie dieser sind typisch für den Lee Trail. © ORTAL/(natur&ëmwelt)

Felskämme wie dieser sind typisch für den Lee Trail. © ORTAL/(natur&ëmwelt)

Felskämme wie dieser sind typisch für den Lee Trail. © ORTAL/(natur&ëmwelt)

Aussicht von der „Gringlee“ bei Bourscheid. © ORTAL

Aussicht von der „Gringlee“ bei Bourscheid. © ORTAL

Aussicht von der „Gringlee“ bei Bourscheid. © ORTAL

Luxemburg ist in Sachen Wandern ganz vorne dabei. Neben dem Mullerthal Trail und dem Escapardenne Éisleck Trail präsentiert sich der Escapardenne Lee Trail als dritter „Leading Quality Trail – Best of Europe“ des Großherzogtums.

Die Wanderroute durch die Luxemburger Ardennen dürfte das Herz eines jeden an Kultur, Natur und Landschaft interessierten Wanderers höher schlagen lassen.

Dem Alltag entfliehen in den Luxemburger Ardennen, das suggeriert schon der Name „Escapardenne” und diesem macht der Lee Trail alle Ehre. Dabei bezieht sich „Lee“ keineswegs auf einen Wanderer angelsächsischer Herkunft, der den Weg entdeckt hat. „Lee“ ist vielmehr Luxemburgisch und bedeutet „Felskamm“. 

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 189/2016

So führt die 53 km lange Wanderroute zwischen Ettelbrück und Kautenbach durch die schönsten Landschaften der Region. Er führt auf teils steilen Pfaden und schmalen Felskämmen – Trittsicherheit ist daher Pflicht – und quert mehrfach das bewaldete Tal der Sauer (Sûre). Später steigt sie ins Ardenner Hochplateau auf und bietet Aussichten auf die verschlungenen Mäander der Sauer. ...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!