© Klaus-Peter Kappest

Naturattraktionen aus industriellem Erbe: IndustrieNatur im Saarland

Ausgabe 189 – Juli/August 2016

Beleuchteter Mosesgang im Erlebnisort Reden. © Gerd Wehlack

Beleuchteter Mosesgang im Erlebnisort Reden. © Gerd Wehlack

Beleuchteter Mosesgang im Erlebnisort Reden. © Gerd Wehlack

Der Saarkohlenwald liegt vor den Toren Saarbrückens und hat sich zu einem beliebten Naherholungsraum entwickelt. © Klaus-Peter Kappest

Der Saarkohlenwald liegt vor den Toren Saarbrückens und hat sich zu einem beliebten Naherholungsraum entwickelt. © Klaus-Peter Kappest

Der Saarkohlenwald liegt vor den Toren Saarbrückens und hat sich zu einem beliebten Naherholungsraum entwickelt. © Klaus-Peter Kappest

Ehemalige Halde im Saarkohlenwald – heute ein abenteuerlicher Wandersteig. © Klaus-Peter Kappest

Ehemalige Halde im Saarkohlenwald – heute ein abenteuerlicher Wandersteig. © Klaus-Peter Kappest

Ehemalige Halde im Saarkohlenwald – heute ein abenteuerlicher Wandersteig. © Klaus-Peter Kappest

Pumpenhaus im Itzenplitzer Weiher. © Gerd Wehlack

Beleuchteter Mosesgang im Erlebnisort Reden. © Gerd Wehlack

Pumpenhaus im Itzenplitzer Weiher. © Gerd Wehlack

Im Rahmen der UrbanArt Biennale® 2015 ist im „Paradies“ ein Parcours mit bleibenden Kunstwerken entstanden. © Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel

Im Rahmen der UrbanArt Biennale® 2015 ist im „Paradies“ ein Parcours mit bleibenden Kunstwerken entstanden. © Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel

Im Rahmen der UrbanArt Biennale® 2015 ist im „Paradies“ ein Parcours mit bleibenden Kunstwerken entstanden. © Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel

Dass sich im Saarland wunderbare Landschaften durchwandern lassen, ist längst bekannt.

Man denke nur an das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau oder den Naturpark Saar-Hunsrück mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Doch wartet hier eine weitere Naturlandschaft mit Wurzeln in der Montanzeit. Während viele Relikte der industriellen Vergangenheit noch erhalten sind, erobert sich die Natur an vielen Stellen ihren Raum zurück und verwandelt Areale fast märchenhaft in  „IndustrieNatur“ – mit faszinierenden Kontrasten.

Völklinger Hütte: Alte Industrie und neue Natur

Kohleförderung und Stahlproduktion haben das Saarland bis in die 1980er Jahre  entscheidend geprägt. Heute dient manches stillgelegte Industrieareal nicht nur Museumszwecken, sondern auch der Naherholung inmitten einer faszinierenden Symbiose aus alten Fabrikgebäuden und weitläufigen Parkanlagen.

Über ein Jahrhundert lang war das Saarland nach dem Ruhrgebiet sogar die zweitwichtigste „Stahlkammer“ Deutschlands, bis mit dem Ende der Steinkohleförderung der sogenannte Strukturwandel begann – auch im Hinblick auf den Tourismus. Bereits 1994, nur acht Jahre nach der Stilllegung, bestimmte die UNESCO die Völklinger Hütte als Industriedenkmal zum Weltkulturerbe.

Über 20 Jahre lang war es allein der Natur überlassen: das weitläufige Terrain rund um die Kokerei der Völklinger Hütte, wo einst Hitze, Feuer und Staub regierten. Hier brannte und dampfte und qualmte es an allen Ecken. Im Schatten der Hochöfen, geschützt durch eine hohe Mauer auf der einen und die Saar auf der anderen Seite, hat inzwischen die Natur wieder das Kommando übernommen. Das Ergebnis ist heute ein geheimnisvoll anmutender Garten, in dem die Symbiose von Industrie und Natur in zwölf Landschaftsräumen eindrucksvoll inszeniert ist: „Das Paradies“. ...

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 189/2016

Weitere Reportagen zum Thema IndustrieNatur im Saarland in diesem Heft:

  • Saarkohlenwald: Eine kontrastreiche Balance
  • Erlebnisort Reden: Schweigen ist Silber, Reden ist Gold

Tourentipps zum Thema in diesem Heft:

  • Redener Bergbaupfade: Auf den Spuren der Steinkohle
  • Urwald-Tour: Naturerlebnis vor den Toren der Stadt 

Wunderbare Wanderwelt

Lichte Wälder, versteckte Weiher, naturbelassene Pfade und murmelnde Bäche - Wandern Sie auf den Premiumwegen im Saarland und genießen Sie die hervorragende regionale Küche auf den Tafeltouren.  

Alle Infos zum Wanderurlaub im Saarland gibt es bei der Tourismus Zentrale Saarland: 
Telefon: 0681 / 927 20 - 0
info@tz-s.de
www.urlaub.saarland 



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!