© Klaus-Peter Kappest

Das Paradies der Blicke: Unterwegs am Wiener Alpenbogen

Ausgabe 190 – September/Oktober 2016

Österreich

Legendär: der „20-Schilling-Blick“ mit der Semmeringbahn. © NÖW/Michael Liebert

Legendär: der „20-Schilling-Blick“ mit der Semmeringbahn. © NÖW/Michael Liebert

Legendär: der „20-Schilling-Blick“ mit der Semmeringbahn. © NÖW/Michael Liebert

Einer der zahlreichen „Blickplätze“ der Wiener Alpen. © NÖW/Robert Herbst

Einer der zahlreichen „Blickplätze“ der Wiener Alpen. © NÖW/Robert Herbst

Einer der zahlreichen „Blickplätze“ der Wiener Alpen. © NÖW/Robert Herbst

Sonnenuntergang auf der Steyersberger Schwaig. © WA/Christian Kremsl

Sonnenuntergang auf der Steyersberger Schwaig. © WA/Christian Kremsl

Sonnenuntergang auf der Steyersberger Schwaig. © WA/Christian Kremsl

Die Wanderdestination Wiener Alpen in Niederösterreich hat es in sich.

Hier spiegelt der Wiener -Alpenbogen die landschaftliche Schönheit und Vielfalt der Alpen auf engstem Raum wider. Schroffe Felswände, Hochalmen und steile Alpenpässe treffen auf die sanften Hügel der Buckligen Welt. Wer jeden Tag eine neue Landschaft erkunden möchte, findet hier im „Paradies der Blicke“ ein Traum-Wanderziel.

Ein Weg voller Kontraste

Der Wanderweg am Wiener Alpenbogen bietet die Möglichkeit, die kontrastreichen Landschaften der Wiener Alpen im südlichen Niederösterreich auf einer Strecke von 300 Kilometern Länge in 19 Etappen zu umwandern. Der Weg, der sich auf 120 km mit dem internationalen Weitwanderweg Alpannonia überschneidet, beginnt südlich von Wien. Er führt zunächst durch die sanfte Hügellandschaft der Buckligen Welt und schwingt sich über die Almen des beliebten Wanderberges Wechsel hinauf zum Alpenpass am Semmering. Seine alpinen Höhepunkte feiert der Wanderweg am Wiener Alpenbogen mit Rax und Schneeberg, bevor er über die Hohe Wand in die Ebene zurücksinkt. 

Wanderkomfort auf allen Ebenen

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 190/2016

Wer den durchgehend markierten Weg von Anfang bis Ende erwandern möchte, beginnt in Katzelsdorf. Aufgrund seiner modernen Infrastruktur bietet der Wanderweg am Wiener Alpenbogen jedoch auch die Möglichkeit, an jeder beliebigen Etappe in den Weg einzusteigen und so zum Beispiel direkt in die Bergwelt von Rax zu wandern, den 2.076 m hohen Schneeberg – und damit den höchsten Berg der Wiener Alpen – zu erkunden oder dem Wander- und Kletterparadies Hohe Wand einen Besuch abzustatten. Die Wanderstartplätze am Beginn und Ende jeder Etappe sind mit Orientierungstafeln und Wanderinformationen ausgestattet. Wer ausführlichere Infos wünscht, kann diese per QR-Code abrufen. ...

Infos zur Region: www.wieneralpen.at



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!