© Klaus-Peter Kappest

Serie Wandersüden Teil 5: Der Kocher-Jagst-Trail

Ausgabe 190 – September/Oktober 2016

Hohenlohe

Die vierte Etappe des Jagststeiges führt zur Wallfahrts­kirche St. Maria auf dem Schönenberg. © Hohenlohe + 
Schwäbisch Hall Tourismus e. V.

Die vierte Etappe des Jagststeiges führt zur Wallfahrts­kirche St. Maria auf dem Schönenberg. © Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.

Die vierte Etappe des Jagststeiges führt zur Wallfahrts­kirche St. Maria auf dem Schönenberg. © Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.

Auf dem Jagststeig nahe Kirchberg an der Jagst. © Michael Hennemann

Auf dem Jagststeig nahe Kirchberg an der Jagst. © Michael Hennemann

Auf dem Jagststeig nahe Kirchberg an der Jagst. © Michael Hennemann

Der Bühlersteig bringt den einen oder anderen Berg mit sich, belohnt aber mit herrlichen Ausblicken. © Reinhard Hölzl

Der Bühlersteig bringt den einen oder anderen Berg mit sich, belohnt aber mit herrlichen Ausblicken. © Reinhard Hölzl

Der Bühlersteig bringt den einen oder anderen Berg mit sich, belohnt aber mit herrlichen Ausblicken. © Reinhard Hölzl

Herrliche Natur und idyllische Wege auf dem Kocher-Jagst-Trail. © Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.

Herrliche Natur und idyllische Wege auf dem Kocher-Jagst-Trail. © Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.

Herrliche Natur und idyllische Wege auf dem Kocher-Jagst-Trail. © Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V.

Blütezeit im Hohenloher Land

Der am Tourismusverbund Wandersüden angeschlossene Kocher-Jagst-Trail verläuft im Bereich der namensgebenden Flüsse im Hohenloher Land. Er ist in die drei Abschnitte Kocher-, Jagst- und Bühlersteig unterteilt und wartet mit zahlreichen Natur- und Kulturschätzen auf. 

Der 200 km lange Weitwanderweg Kocher-Jagst-Trail durchzieht das Hohenloher Land wie ein roter Faden. Die Einzugsbereiche der Flüsse Kocher, Jagst und Bühler bestimmten die Landschaft unweit von Heilbronn. Romantische Schluchten und tiefe Täler wechseln ab mit aussichtsreichen Höhenzügen und ausgedehnten Waldgebieten. Für die Bewältigung der Gesamtstrecke sind insgesamt zehn Tagesetappen vorgesehen, die sich auch einzeln absolvieren und in beide Richtungen erwandern lassen. 

Blumen sprechen lassen

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 190/2016

Im Frühjahr ist die Landschaft dank der einzigartigen Wildblütenpracht besonders reizvoll. Buschwindröschen, Gelbes Windröschen, Leberblümchen, Frühlings-Enzian, Seidelbast, Knabenkraut und Wildtulpen blühen dabei um die Wette. Als „Erfinder“ des Kocher-Jagst-Trails gilt der erfahrene Wanderführer Dr. Konrad Lechner. Er weiß: „Eine besonders schöne Frühlingsflora erleben Naturliebhaber im Blaubachtal sowie im Brettachtal und Jagsttal.“ ...

Infos zur Region: www.kocher-jagst-trail.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!