© Klaus-Peter Kappest

Advent in Gastein: Die schönste Seite des Winters

Ausgabe 191 – November/Dezember 2016

Österreich

Kurze Pause mit grandiosem Ausblick. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Kurze Pause mit grandiosem Ausblick. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Kurze Pause mit grandiosem Ausblick. © Gasteinertal Tourismus GmbH

 Nikolaus mit seinen Gefährten. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Nikolaus mit seinen Gefährten. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Nikolaus mit seinen Gefährten. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Krampuslauf von Haus zu Haus. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Krampuslauf von Haus zu Haus. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Krampuslauf von Haus zu Haus. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Traumkulisse auf den Gasteiner Adventsmärkten. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Traumkulisse auf den Gasteiner Adventsmärkten. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Traumkulisse auf den Gasteiner Adventsmärkten. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Saunieren nach sportlicher Aktivität. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Saunieren nach sportlicher Aktivität. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Saunieren nach sportlicher Aktivität. © Gasteinertal Tourismus GmbH

Wenn es Winter wird, legt sich ein besonderer Zauber über das Gasteinertal mit den drei Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein.

Wenn es Winter wird, legt sich ein besonderer Zauber über das Gasteinertal mit den drei Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein. Das Tal inmitten der Hohen Tauern lockt mit einem abwechslungsreichen Skigebiet, wohltuenden Thermen und stimmungsvollen Weihnachtsmärkten voller Tradition und Romantik. Gastein lädt ein, den Winter von seiner schönsten Seite zu genießen.

Das Gasteinertal gilt als eines der attraktivsten Skigebiete Österreichs. Das liegt nicht allein an der exzellenten Infrastruktur mit etwa 50 Seilbahnen und Liften und insgesamt 208 Kilometern bestens präparierter und schneesicherer Pisten. Es liegt vor allem daran, dass Gastein Wintergenuss und Abwechslung pur bietet: Vier Skigebiete erstrecken sich auf Höhen bis zu 2.700 m, Tiefschnee- und Buckelpisten, Carvingstrecken und Freerides garantieren Spaß und Herausforderung. Das hochalpin gelegene Sportgastein ist ein Traum für Freerider. Dank optimaler Höhenlage und großflächigen Beschneiungsanlagen ist hier von November bis April für optimale Schneesicherheit gesorgt. Doch Gastein hat noch mehr zu bieten.

Après-Ski in der Thermenwelt Gastein

Die Thermenwelt im Gasteinertal ist das größte Angebot dieser Art im Alpenraum und bietet nach langen Stunden auf der Piste Entspannung und sinnlichen Genuss pur. Die heilende und wohltuende Wirkung des Gasteiner Thermalwassers ist schon seit Jahrhunderten weit über die Grenzen des Tales hinaus bekannt. Kein Wunder, denn Gastein ist mit diesem Schatz reichlich gesegnet: Aus 17 Quellen sprudeln hier täglich fünf Millionen Liter Thermalwasser, das nicht nur die Felsentherme in Bad Gastein und die Alpentherme in Bad Hofgastein speist, sondern auch die Thermal- und Wellnessbereiche zahlreicher Hotels im Tal. Wer noch etwas mehr Wellness drauf setzen möchte, kann auch den Gasteiner Heilstollen besuchen, der auch den müdesten Wintersportlern neue Energie für den nächsten Tag schenkt: Lufttemperaturen zwischen 37,5 und 41,5 Grad und eine Luftfeuchtigkeit zwischen 70 und 100 Prozent ermöglichen in Kombination mit einer gesunden Dosis heilsamen Radons tiefe Entspannung und Regeneration. 

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 191/2016

Ein ganz besonderes Highlight des Winters in Gastein sind jedoch zweifellos die atmosphärischen Advents- und Weihnachtsmärkte. Die Rückbesinnung auf Traditionen und Bräuche, auf Mythen und uralte Rituale wird nun, in der dunklen Jahreszeit, besonders groß geschrieben. ...

Infos zur Region: www.gastein.com



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!