© Dominik Ketz

Andrack wandert Klartext: Ich will so bleiben wie ich bin

Ausgabe 191 – November/Dezember 2016

Know How

In der Fußball Bundesliga marschiert ein Verein aus dem Osten Richtung Champions League: Rasenballsport Leipzig, gesponsert von Red Bull.

Der Dosenkonzern hat sehr erfolgreich mit aggressivem Millionen-Einsatz einen Fußballverein aus dem Boden gestampft. Egal ob man das nun gut findet oder nicht, man muss es wohl akzeptieren.

Aber könnten große Firmen nicht auch in die Finanzierung von Wanderwegen einsteigen? Oder sich an der touristischen Vermarktung von Wanderregionen beteiligen? Synergieeffekte liegen auf der Hand und der sympathische Imagegewinn durch die Identifizierung mit der Lust am Wandern ist offensichtlich. Wandern steht für Natur, nachhaltige Mobilität, Heimatverbundenheit, Gesundheit, Spaß und Glück. 

Das ist nicht zwingend Fiktion, denn es gibt bereits Wanderwege, die unmittelbar von der Industrie unterstützt werden. Das weltweit bekannte Traditionsunternehmen Carl Zeiss unterstützt in Thüringen den Qualitätsweg „Saale-Horizontale“. Das ist ein Rundweg um Jena herum mit dem Motto: „Wandern mit Weitblick“. Das war natürlich eine Steilvorlage für das Optikunternehmen Carl Zeiss. Die Optiker setzten noch einen drauf und ersannen für die „Saale-Horizontale“ den Slogan „Wenn Fernes plötzlich nah erscheint“. Logisch, wir Wanderer wollen gerne gehen und auch in die Ferne sehen. Im Zweifelsfall mit einem Präzisions-Fernglas der Jenaer Optik-Firma. Lieber in der Natur in die Ferne sehen, als zu Hause fernsehen. Auch die Schuhindustrie begeistert sich schon für die Wanderwelt. In der Nähe von Trier gibt es die Traumschleife „Romika-Weg“. Der Slogan: So weit die Schuhe tragen. Nein, Quatsch, das habe ich mir gerade ausgedacht. Aber es wäre doch keine schlechte Idee, wenn auch andere Firmen sich verstärkt für die schönen Wanderwege ihrer Region engagieren würden.

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 194/2017

Nehmen wir als Beispiel den Qualitätsweg Burgensteig, der von der Merck-Stadt Darmstadt nach Heidelberg am Rande des Odenwalds verläuft. Ich habe schon einen sehr coolen Slogan für das Pharma-Unternehmen kreiert: „Wenn die Füße noch so schmerzen, nimm Merck-Tabletten für Dein Herzen!“ Okay, an dem Reim müsste man noch ein klein wenig feilen, aber dazu gibt es ja Werbeagenturen. ...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!