© www.bayern.by, Peter von Felbert

Der Zirbenweg: Wandergenuss mit Weitblick

Ausgabe 195 – Juli/August 2017

Österreich

Zirben säumen den Wanderweg. © www.hall-wattens.at, Daniel Zangerl

Zirben säumen den Wanderweg. © www.hall-wattens.at, Daniel Zangerl

Zirben säumen den Wanderweg. © www.hall-wattens.at, Daniel Zangerl

Vor der atemberaubenden Kulisse der Karwendelkette. © www.hall-wattens.at, Daniel Zangerl

Vor der atemberaubenden Kulisse der Karwendelkette. © www.hall-wattens.at, Daniel Zangerl

Vor der atemberaubenden Kulisse der Karwendelkette. © www.hall-wattens.at, Daniel Zangerl

Der Zirbenweg ist ein faszinierender Panoramawanderweg auf 2.000 Metern Seehöhe.

Er verläuft hoch über Innsbruck, der Hauptstadt der Alpen und dem bezaubernden Mittelalterstädtchen Hall in Tirol vom Patscherkofel zum Glungezer durch den größten und ältesten Zirbenwald Mitteleuropas.

Mit der Patscherkofelbahn in Igls wird man bequem auf 1.964 m gebracht. Oberhalb des „Schutzhauses Patscherkofel“ beginnt dann nicht nur der Zirbenweg Richtung Osten, hier ist auch der „Naturlehrpfad Patscherkofel“ beheimatet: Dieser höchstgelegene botanische Schau-garten Europas lädt zur Bildung vor Ort mit mehr als 400 verschiedenen hochalpinen Gebirgspflanzen ein.

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 195/2017

Der Zirbenweg verläuft leicht an- und absteigend bis zur Tulfeinalm. Während der gesamten Wanderung blickt man hinunter auf das malerische Inntal und genießt die atemberaubende Kulisse der gegenüberliegenden Karwendelkette. Aufgrund der angenehmen, leichten Wegführung ist der Zirbenweg auch für ungeübte Wanderer und Familien mit Kindern bestens geeignet. Infotafeln am Start und Ende des Weges geben außerdem interessante Informationen über die Zirbe. ...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!