© TMV/Allrich

Brauchtum, Kultur und Kulinarik: Bergherbst in der Naturparkregion Reutte

Ausgabe 196 – September/Oktober 2017

Österreich

Erntedankumzug © Bezirklandwirtschaftskammer Reutte

Erntedankumzug © Bezirklandwirtschaftskammer Reutte

Erntedankumzug © Bezirklandwirtschaftskammer Reutte

Gemütliche Einkehr nach einer Mountainbike-Tour © Robert Eder

Gemütliche Einkehr nach einer Mountainbike-Tour © Robert Eder

Gemütliche Einkehr nach einer Mountainbike-Tour © Robert Eder

Bergherbst in der Naturparkregion Reutte © Robert Eder

Bergherbst in der Naturparkregion Reutte © Robert Eder

Bergherbst in der Naturparkregion Reutte © Robert Eder

Die Naturparkregion Reutte steht mit ihren elf Ortschaften für Ursprünglichkeit sowie spannende Natur- und Kulturerlebnisse am Fuße des Hochgebirges.

Die wohl bekannteste alte Römerstraße, die Via Claudia Augusta, durchquert die Region und lässt eine bewegte Vergangenheit erahnen. Dass man hier besonderen Wert auf Tradition und Regionalität legt, ist nicht verwunderlich. Ganz unter dem Motto „Reutte trägt Tracht“ hält Reutte im Oktober ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereit.

Die Landschaft Tirols und ihre hochalpine Kulisse zieht viele Menschen in ihren Bann. Direkt an der Grenze zum Ost- und Oberallgäu liegt die Naturparkregion Reutte. Bei einer Wandertour kann man in die faszinierende Bergwelt eintauchen, glasklare Bergseen wie den Urisee oder den mystischen Frauensee entdecken und in allen möglichen Höhenlagen die unzähligen Almen und Hütten besuchen. An kulturellen, kulinarischen und sportlichen Attraktionen mangelt es ebenso wenig wie an atem-beraubenden Naturschauspielen. Ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und ein Geheimtipp für Besucher sind zum Beispiel die Stuibenfälle. Sie schlängeln sich über mehrere treppenartige Kaskaden und Gumpen bergab. Gumpen, auch bekannt als Strudeltöpfe, werden gerne von Bergwanderern als natürliche „Badewanne“ genutzt.

Die Auswahl an Outdoor-Aktivitäten ist so groß, dass sich jeden Tag neue Erlebnismöglichkeiten bieten: Im Herbst kann man z. B. zwischen Wandern, Klettern, Mountainbiking oder Nordic Walking wählen. Langweilig wird hier bestimmt niemandem. Gäste der Naturparkregion Reutte können außerdem mit dem Aktiv Card Programm attraktive Gratisangebote und Ermäßigungen nutzen. So lässt sich der Urlaub preiswert und abwechslungsreich gestalten.

Wandern und Radeln für jeden Geschmack

Weiter geht’s im Heft, Ausgabe 196/2017

Die Naturparkregion Reutte bietet Liebhabern von Gebirgstouren ebenso wie Genusswanderern oder Radfahrern alles, was das Herz begehrt. Über 400 Kilometer Wanderwegenetz und 140 Kilometer lange Mountainbikerouten und Radwege stehen für Aktivurlauber bereit. Auch Genussfahrer kommen hier auf ihre Kosten. Ohne größere und längere Steigungen ist der Lechradweg der ideale Genießerpfad und führt bereits zu Beginn der Tour in eine der letzten wilden Flusslandschaften Europas. Die bis zu 2.500 Meter hohen Berge säumen den Weg und lassen alles andere klein und unwichtig erscheinen. Hier kehrt gewiss bei jedem Vorüberfahrenden Seelenruhe ein. ...

Infos zur Region: www.reutte.com



Das gedruckte Wandermagazin

Diese Artikel finden Sie vollständig in unserem Heft.

Alle zwei Monate neu mit vielen ausgearbeiteten Tourentipps, Kartematerial, Touristeninformationen und natürlich jede Menge wunderschöner Bilder und Eindrücke!