© Klaus-Peter Kappest

Naturpark Hohe Mark: Mit dem Rad die Parkroute erkunden

News

23.02.2012

Der Hohe Mark Tourismus e.V. möchte den Naturpark Hohe Mark um einen schöne Wander- und Radwanderstrecke bereichern: die Parkroute des Hohe-Mark-Steigs. Am Dienstag, 28. Februar soll der vierte Abschnitt mit dem Fahrrad erkundet werden. Er verläuft nach den bisherigen Entwürfen zwischen Dülmen-Merfeld und Coesfeld-Lette, im Wesentlichen auf der Route des Anna-Katharina-Pilgerweges. Wer mitfahren möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 9 Uhr der Parkplatz Von-Galen-Park in Dülmen-Merfeld.

Anmeldungen: info@hohe-mark-tourismus.de oder Tel. 0160/90 26 62 52.

Der Naturpark hohe Mark...

...zählt zu den ältesten und größten Naturparken in Nordrhein-Westfalen. Er reicht von Wesel am Rhein im Westen bis nach Olfen im Osten. Das sind in Luftlinie etwa 60 Kilometer. Zwischem dem nördlichsten Zipfel in Velen bis zum südlichsten Punkt in Oberhausen sind es etwa 40 Kilometer. Im Naturpark Hohe Mark treffen sich der Niederrhein und Westfalen. Die unsichtbare Grenze beider Landschaften verläuft mitten durch den hübschen Ort Schermbeck.

www.hohe-mark-tourismus.de


Zurück zur Übersicht News


Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin-Abonnement

Die ganze Wanderlust zweimonatlich zu Ihnen nach Hause: Wandermagazin im Abonnement!