© TMV/Allrich

Wann passt eigentlich ein Kinderschuh?

News

20.07.2017

© Bernd Ritschel

Wenn Kinder draußen spielen, toben oder die Natur erkunden, steht der Spaß im Vordergrund. Doch egal, ob beim Alltagsabenteuer oder bei der Wandertour mit Mama und Papa – gerade Kinder brauchen Schuhe, die auf die noch wachsenden Füße angepasst sind. Doch welche Besonderheiten gilt es bei der Schuhentwicklung zu beachten und wie finden Eltern heraus, ob ein Schuh den Kleinen wirklich passt? Die LOWA-Entwicklungsabteilung hat einige nützliche Tipps und Informationen parat.

Zeigt her eure Füße: Etwa ein Viertel der menschlichen Knochen befindet sich in den Füßen. Aber gerade bei Kindern ist das Knochengewebe noch nicht komplett ausgebildet. Auch die Bänder sind noch deutlich elastischer als bei „erwachsenen“ Füßen. Zudem haben Kinder ein weniger deutliches Schmerzempfinden, da die Nerven noch nicht ausgereift sind. Fragt man ein Kind im Schuhladen, ob der Schuh zu groß oder zu klein ist, fällt den Kleinen eine Antwort schwer. Denn Kinder können die Zehen zusammen krallen, ohne dass es unangenehm oder schmerzlich ist. Kinderfüße sind deshalb nicht nur die kleinere Version von ausgewachsenen Füßen, sie sind weitaus anspruchsvoller.

Aus diesem Grund sind Kinderschuhe bei LOWA ein eigenes Segment, in das viel Entwicklungsarbeit gesteckt wird. Alle Schuhe der Kinderkollektion verfügen über einen speziellen Leisten, der im Zehenbereich mehr Platz lässt, um die gesunde Fußentwicklung nicht zu beeinträchtigen. Bei Trekking- oder Wanderschuhen wird besonders darauf geachtet die Bänder und das Sprunggelenk einzufassen, um das Umknickrisiko zu minimieren – eine der häufigsten Verletzungen von Kindern beim Wandern. Zudem wird der Schuh so leicht wie möglich gehalten, um die Gelenke und die Wirbelsäule nicht zu belasten. Ein weiterer Aspekt ist die Unterstützung der Fußentwicklung – dieser soll gefördert und trainiert werden, weshalb auf unnötige Polsterungen verzichtet wird. Für die Kollektion 2018 hat sich LOWA sogar den Expertenrat des Kinderarztes Dr. Micha Bahr eingeholt, der dem Entwicklungsteam mit Rat und Tat zur Seite stand.

Aber wann passt meinem Kind ein Schuh? Wie lässt sich die richtige Größe finden, wenn das Kind die Größe nicht richtig einschätzen kann? Eine relativ sichere Methode ist das Herausnehmen der Innensohle, was bei den LOWA-Schuhen durchweg möglich ist. So lässt sich nicht nur die Länge der Sohle erkennen, sondern auch ob der Schuh in der Breite passt. Diesen Vorgang sollte man in regelmäßigen Abständen wiederholen, um sicherzugehen, dass die Kleinen noch nicht rausgewachsen sind.

Wer auf der Suche nach einem neuen Modell ist, für den sind vielleicht die neuen LOWA-Modelle INNOX EVO GTX® JUNIOR passend. Den gibt es als QUARTER-CUT-Variante und in der LOW-CUT-Version für die kleineren Kindergarten- oder Schulabenteuer.

Zur LOWA-Website:

www.lowa.de

Ob spezielle Kindersachen oder die optischen Kopien der "Elternprodukte", es gibt einen besonderen Ansatz für Outdoorprodukte für Kinder. Wichtig dabei, Kinder haben ein anderes Verhältnis zur Funktion. Sie darf nicht stören. Und: Kinder stehen auf Komfort. Das Wer-schön-sein-will-muss-leiden kommt später. Eine große Auswahl für die Kleinen gibt es hier als kostenlosen Download.

Kaufberatung Wandern mit Kindern


Zurück zur Übersicht News


Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin-Abonnement

Die ganze Wanderlust zweimonatlich zu Ihnen nach Hause: Wandermagazin im Abonnement!