© www.bayern.by, Peter von Felbert

Bayern barrierefrei: Echt und herzlich

Startseite Wanderempfehlungen

28.06.2017

© www.bayern.by - Jan Greune

© TV Fränkisches Seenland

© Hassberge Tourismus

Tourismus Oberstdorf

© Chiemsee-Alpenland Tourismus

Bayern steht für Heimatgefühl und Tradition. Nirgends in Deutschland pflegen die Menschen ihre Bräuche wie im Freistaat. Die Einheimischen sorgen auf individuelle und außergewöhnliche Art und Weise dafür, dass ihre Bräuche und somit ein Teil der bayerischen Identität erhalten bleiben. Das spüren auch ihre Gäste: Hier tauchen Besucher in die herzliche Atmosphäre ein und erleben so hautnah das echte Bayern.

Urlauber, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, können sich dank „Reisen für Alle“  bei der Reiseplanung detailliert informieren. In Bayern haben bisher mehr als 300 Ausflugsziele, Orte und sogar ganze Regionen ihr Angebot überprüfen lassen. Entsprechend umfangreich ist die Auswahl hindernisfreier Naturerlebnisse.

In acht bis 25 m Höhe verläuft der weltweit längste Baumwipfelpfad in Neuschönau im Bayerischen Wald. Der Handicap-Parcours im Natur-Hochseilgarten Schönberg zählt zu den Highlights der Region. Im oberbayerischen Voralpenland stehen Berge und Seen im Mittelpunkt. Hoch hinaus geht es mit der ältesten Hochgebirgsbahn Deutschlands oder der Seilbahn auf den Wendelstein, einen der schönsten Aussichtsberge Bayerns. Bei einer Tour mit dem Handbike, Spezialrädern oder dem Rollstuhl lässt sich die Seenlandschaft barrierefrei entdecken. Schier mühelos geht es auch in Oberstdorf mit den Bergbahnen auf 2.000 m Höhe – am Nebelhorn gibt es eine neue barrierefrei zugängliche Gipfelstation –, während im Tal Spezial-E-Bikes für eine Erkundungstour durch die Seitentäler bereit stehen.

Im Fränkischen Seenland können Menschen mit Behinderung eine entspannte Auszeit genießen: auf den Uferwegen, einer Schiffstour auf dem Brombachsee oder mit speziellen Strandrollstühlen. Dass sich Wandern und Barrierefreiheit nicht ausschließen, stellt auch der Ochsenkopf im Fichtelgebirge unter Beweis: Sehbehinderte können auf einer geführten Tour das idyllische Bischofsgrün entdecken. Und im Naturpark Haßberge befindet sich der Abt-Degen-Steig, der barrierefrei die Weingeschichte der Region erschließt.

Nähere Infos
und eine kostenfreie Broschüre unter

www.bayern.by/urlaub-fuer-alle

Elena Aracena

Zurück zur Übersicht Wanderempfehlungen der Redaktion


Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin-Abonnement

Die ganze Wanderlust zweimonatlich zu Ihnen nach Hause: Wandermagazin im Abonnement!